Europäischer Energiepreisindex für Haushalte (HEPI)

Europäischer Energiepreisindex für Haushalte (HEPI)

Die europäischen Strom- und Gaspreise waren im Juni stabil, seit März 2010 wurden keine stärkeren Bewegungen verzeichnet.

Für Strom liegt der Index derzeit bei 101,83 Punkten gegenüber 101,75 Punkten im Vormonat. Unter den Indexstädten ist Brüssel die einzige Stadt, in der die Strompreise angepasst wurden und sich Preisänderungen nicht nur aus Wechselkursschwankungen oder tageweiser Abrechnung ergaben. Der Strompreisindex bleibt damit nahe am Höchststand seit Beginn der HEPI-Auswertung: Dieser wurde mit 102,44 Indexpunkten im März 2010 erreicht.

Auch die Gaspreise sind seit März stabil, jedoch werden für Juli aufgrund von Anpassungen bei regulierten Preisen und Standardverträgen in einigen Ländern Änderungen erwartet. Der Gaspreisindex steht derzeit bei 86,31 Punkten gegenüber 85,99 Punkten im Vormonat. Dabei ist zu beachten, dass der Anstieg der Gaspreise in Dublin auf die Einführung einer CO2-Steuer zurückzuführen ist, die sich auf 0.277 Cent pro kWh (exkl. MwSt.) beläuft.