Erdgas als Kraftstoff

Erdgas wird zu den so genannten „alternativen Kraftstoffen“ gezählt. Es verursacht weniger Treibhausgase als Benzin oder Diesel und schont so die Umwelt.

Hinweisschild auf eine CNG Tankstelle

Hinweisschild auf eine CNG Tankstelle

Erdgas (Compressed Natural Gas – CNG) wird mit einem Druck von ca. 200 bar in Druckbehältern mitgeführt und in Benzinmotoren verbrannt. Erdgas ist unter den fossilen Treibstoffen am umwelt-freundlichsten.

Vorteil dieses Treibstoffes ist, dass es bereits eine ganze Palette an Serienfahrzeugen und eine flächendeckende Versorgung mit Tankstellen gibt.

Die Betankung von CNG-Fahrzeugen erfolgt auf hohem Sicherheitsniveau. Sobald der Tankanschluss der Zapfsäule korrekt mit dem Tank des Erdgasfahrzeuges verriegelt ist, strömt das Gas aus dem Speicher in den Tank, genauso schnell und unkompliziert wie bei Benzin oder Diesel.

Die Einheit der Bemessung von Erdgas erfolgt im Gegensatz zu Benzin oder Diesel in Kilogramm (kg). 1 kg CNG entspricht dem Energieinhalt von ca. 1,5 Litern Benzin oder ca. 1,3 Litern Dieselkraftstoff.

Erdgas jetzt auch im E-Control Spritpreisrechner

Ab sofort können mit dem Spritpreisrechner neben den günstigsten Benzin- und Dieseltankstellen auch Stationen gefunden werden, die Erdgas als Kraftstoff anbieten.

Vorteile von CNG auf einen Blick:

  1. Erdgas ist emissionsarm
  2. Rauch und Ruß wird auf ein Minimum reduziert
  3. Der Motor läuft besonders ruhig und ist leiser als Diesel- und Benzinaggregate
  4. Erdgas kann sehr hoch verdichtet werden - das steigert die Leistung
  5. Erdgas als Kraftstoff verfügt über einen Steuervorteil gegenüber der Mineralölsteuer auf Benzin und Diesel

Nicht verwechseln darf man Erdgas (CNG) mit Autogas (LPG, Liquid Petroleum Gas), also Flüssiggas. LPG ist ein Produkt das eigentlich als Reststoff in der Raffinerie anfällt und lange Zeit „abgefackelt" wurde. In den siebziger Jahren wurde dieser Kraftstoff durch Steuererleichterungen europaweit gefördert und einige Hersteller lieferten passende Fahrzeuge.

Fahrzeuge

Die im Fahrzeug eingebauten Spezialtanks werden nach strengsten Sicherheitsrichtlinien gebaut und unter extremen Bedingungen getestet. Sie speichern das Gas mit einem Druck von ca. 200 bar und reduzieren somit das Volumen auf etwa 1/200. Für besondere Sicherheit sorgen auch eine Reihe von Zusatzeinrichtungen, wie z. B. Ventile, die im Falle eines Feuers einen überhöhten Druckaufbau verhindern, sowie regelmäßige Überprüfungen.

Auto wird mit Erdgas betankt

Auto wird mit Erdgas betankt vergrößern

Wegen der hohen Oktanzahl (ROZ = Research-Oktan-Zahl) von 125 (gegenüber von lediglich 91 oder 95 bei Normal- bzw. Superbenzin) ist die Verbrennung des Motors deutlich besser. Durch die bessere Verbrennung läuft der Motor verschleißärmer und die Lebensdauer erhöht sich.

CNG Tankstutzen

CNG Tankstutzen

CNG Tankvorgang

CNG Tankvorgang

Mehrkosten bei Anschaffung

Da die Produktionszahlen bei Erdgas-Fahrzeugen immer noch gering sind, muss bei einer Neuanschaffung gegenüber einem gleichwertigen Dieselfahrzeug mit geringen Mehrkosten gerechnet werden. Die Mehrkosten werden jedoch in manchen Regionen durch Förderungen kompensiert. Ein weiterer zusätzlicher Anreiz, wurde mit der Novellierung der NoVA am 1. Juli 2008 geschaffen - die auf Grund der Berechnungslogik jetzt schon günstige Besteuerung der Erdgasfahrzeuge wurde durch den Bonus für alternative Antriebe, in der Höhe von 500 €, noch einmal reduziert.

Hersteller und Modelle in Österreich

Zu den Anbietern von serienmäßigen Erdgas-Fahrzeugen in Österreich zählen beispielsweise Fiat, Ford, Iveco, Mercedes-Benz, Opel, Peugeot, Volkswagen.

Weiterführende Informationen finden Sie unter anderem auf folgenden Webseiten