Armutsfalle Energie? Fakten zur Energiearmut in Österreich und mögliche Maßnahmen

Armutsfalle Energie? Fakten zur Energiearmut in Österreich und mögliche Maßnahmen

 

Fachtagung Energiearmut
Donnerstag, 14. November 2013
Austria Center Vienna, Wien

Energiearmut ist seit Jahren ein viel diskutiertes Thema in Österreich und gerade zu Winterbeginn wieder hochaktuell. Bisher verlief die Diskussion aber ohne umfassende empirische Ergebnisse und ohne einheitliche Begriffsbestimmung. Wie kann Energiearmut überhaupt definiert werden? Wie viele Haushalte sind in Österreich tatsächlich von Energiearmut betroffen? Und was kann in der Folge gegen Energiearmut getan werden?

Als Energieregulierungsbehörde möchte die E-Control dazu beitragen, die Debatte auf wissenschaftlich fundierte Beine zu stellen und Antworten auf die obigen Fragen liefern. Wir laden Sie daher herzlich zu dieser Fachtagung ein.

 


Programm und Vorträge der Veranstaltung

10.00 - 10.30 Uhr Anmeldung und Kaffee
10.30 - 10.35 Uhr Begrüßung
Thomas Mohr, Puls 4, Moderator
10.35 - 10.40 Uhr Einleitende Worte
Walter Boltz, Vorstand E-Control
10:40 - 11.20 Uhr Präsentation der Studie "Energiearmut" der E-Control
Florian Pichler, Studienautor, Endkundenabteilung E-Control
11.20 – 11.40 Uhr Ergebnisse der Bevölkerungsumfrage zum Thema Belastungen durch Energieausgaben
Bettina Müller, wissenschaftliche Projektleiterin, Institut für Empirische
Sozialforschung (IFES)
11.40 - 12:00 Uhr Diskussion mit Publikumsfragen
12.00 - 13:00 Uhr Mittagspause mit Buffet
  Aktuelle Projekte gegen Energiearmut
13.00 - 13:15 Uhr Pilotprojekt gegen Energiearmut
Durchführung, Evaluation und Programm gegen Energiearmut

Anja Christanell, Geschäftsführerin Österreichisches Institut für Nachhaltige Entwicklung
13.15 - 13:30 Uhr VERBUND-Stromhilfefonds der Caritas
Beate McGinn, Leiterin Konzernkommunikation VERBUND
13.30 - 13:45 Uhr Sozialprojekt NEVK
Angela Vaverka, Leiterin Wien Energie Ombudsstelle
13.45 - 14:15 Uhr Diskussion mit Publikumsfragen
 
14.15 - 14:45 Uhr Pause
 
14.45 - 15:15 Uhr Maßnahmen gegen Energiearmut
Christina Veigl-Guthann, Leiterin Endkundenabteilung E-Control
15.15 - 16:00 Uhr Moderierte Diskussionsrunde zum Thema
„Energiearmut und Maßnahmen dagegen“ mit
Walter Boltz, Vorstand E-Control
Anja Christanell, Geschäftsführerin Österreichisches Institut für Nachhaltige Entwicklung
Anna Riebenbauer, Stellvertretende Leiterin Abteilung 4 in Gruppe B Sozialpolitische Grundsatzfragen, BMASK
Barbara Schmidt, Generalsekretärin Oesterreichs Energie
Angela Vaverka, Leiterin Wien Energie Ombudsstelle
Caroline Nwafor, Projektleitung Verbund-Stromhilfefonds der Caritas, Caritas Österreich
16.00 - 16:30 Uhr Diskussion mit Publikumsfragen
16:30 Uhr Ende

 

Bilder von der Veranstaltung

 

Florian Pichler präsentiert die Studie der E-Control
Abb 2: Florian Pichler präsentiert die Studie der E-Control
Stellten Ihre Projekte vor: v.l.n.r: Angela Vaverka, Beate McGinn, Anja Christanell mit Moderator Thomas Mohr
Abb 4: Stellten Ihre Projekte vor: v.l.n.r: Angela Vaverka, Beate McGinn, Anja Christanell mit Moderator Thomas Mohr

 

 

Christina Veigl-Guthann stellte Lösungsansätze und Forderungen aus Sicht der E-Control vor
Abb 6: Christina Veigl-Guthann stellte Lösungsansätze und Forderungen aus Sicht der E-Control vor

 

 

 

 

Interessiertes und fachkundiges Publikum bei der Fachtagung
Abb 8: Interessiertes und fachkundiges Publikum bei der Fachtagung