ERRA

ERRA

ERRA ist eine überregionale Regulierungsvereinigung, die ihre Anfänge schon in den 1999 er Jahren hatte und von der amerikanischen USAID institutionalisiert und finanziert wurde.
E-Control ist seit ihrem Bestehen 2001 involviert und hat beispielsweise 2003 gemeinsam mit CEER im Rahmen der Gruppe „Neue Mitgliedsländer“ den ersten gemeinsamen CEER-ERRA Trainingskurs für neue Mitarbeiter in der Energieregulierung initiiert und veranstaltet. 

Seit 2018 ist E-Control ordentliches Mitglied. Im September 2020 wurde Dietmar Preinstorfer (E-Control, Abteilungsleiter "International Relations") von der ERRA General Assembly zum Präsidiumsmitglied gewählt. Die Funktionsperiode dauert zwei Jahre. Dieses Präsidium umfasst insgesamt 7 Personen:

• Ms. Maia Melikidze, GNERC, Georgia – ERRA Chair
• Mr. Pál Ságvári, HEA, Hungary – ERRA Vice-Chair
• Mr. Ahmet Çağri Çicek, EMRA, Turkey
• Mr. Rolands Irklis, PUC, Latvia
• Ms. Maria Manicuta, ANRE, Romania (continuing her term)
• Ms. Andrijana Nelkova-Chuchuk, ERC, North Macedonia
• Mr. Dietmar Preinstorfer, E-Control, Austria  

Einmal im Jahr findet die „Investment Conference“ in unterschiedlichen Hauptstädten statt.

Die E-Control ist in den Arbeitsgruppen Strom, Gas und Erneuerbare vertreten und unterstützt Daten-Projekte, wie etwa die „Tariff Database“, aus der Benchmarking-Analysen abgeleitet werden und die Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Tarifierungsmodellen transparent dargestellt werden können. Harald Proidl (E-Control, Abteilungsleiter "Ökostrom & Energieeffizienz") leitet seit September 2020 die Arbeitsgruppe zur Renewable Energy Sources Directive (RES).

Das ERRA Sekretariat ist unweit von Wien, in Budapest, angesiedelt.