Online-Fachtagung „Tarife 2.1“

Online-Fachtagung „Tarife 2.1 – Status quo und Ausblick“

Mittwoch, 21. Oktober 2020 von 10.00 Uhr bis ca. 12:00 Uhr
Online-Event

Die energiewirtschaftlichen Rahmenbedingungen haben sich in den vergangenen Jahren massiv verändert und tun es noch. Das Verbrauchsverhalten der Netzbenutzer ändert sich, neue Anwendungen kommen hinzu, vermehrt volatile Energieaufbringungsformen und neue Möglichkeiten durch zum Beispiel Batteriespeicher machen es notwendig, die Netzentgeltstrukturen an die sich ändernden Gegebenheiten anzupassen.

Die E-Control hat diese Entwicklungen bereits vor Jahren erkannt und beschäftigt sich seit Langem mit der Weiterentwicklung der Netzentgeltstruktur für den Strombereich. Vorschläge für die „Tarife 2.0“ wurden erarbeitet und breit diskutiert.

Mittlerweile sind wir bei den „Tarifen 2.1“ angelangt. Aber wie ist hier der Status quo? Welche Herausforderungen gibt es für Marktteilnehmer, Kundinnen und Kunden aber auch die Regulierungsbehörde? Genügen die gesetzlichen Vorschläge im unlängst veröffentlichten Erneuerbare-Ausbau-Gesetz oder sind diese nur ein erster Schritt?

Über diese und viele weitere Fragen wurde gemeinsam mit renommierten nationalen Experten diskutiert.

Hinweis: Mit dem Abspielen des Videos werden Daten übertragen. Lesen Sie dazu auch unsere Datenschutzhinweise.

Hinweis: Mit dem Abspielen des Videos werden Daten übertragen. Lesen Sie dazu auch unsere Datenschutzhinweise.

 

Vorträge der Veranstaltung

 

„Tarife 2.1 – wo stehen wir?“ (1,4 MB)

  • Andreas Eigenbauer, E-Control
 

„Tarife 2.1 aus Sicht der Netzbetreiber“ (2,0 MB)

  • Franz Strempfl, Oesterreichs Energie
 

„Tarife 2.1 aus Sicht einer betroffenen Branche – die Photovoltaik“ (0,6 MB)

  • Nikolas Fussenegger, Bundesverband Photovoltaik Austria
 

„Tarife 2.1 aus Sicht der Unternehmen“ (0,4 MB)

  • Claudia Hübsch, Wirtschaftskammer Österreich

Bilder von der Veranstaltung

Fachtagung vom 21.10.2020