Informationsveranstaltung: Die Evolution der Elektrizitätsnetze – ein Status Quo

Dienstag, 17. April, 8:30 Uhr bis 14:00 Uhr
Hilton Vienna Stadtpark, Am Stadtpark 1, 1030 Wien

Eine der bedeutenden Herausforderungen, vor denen Europa steht, ist es, eine effiziente und nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen zu gewährleisten. Innovationen sind hierbei ein Schlüsselfaktor, eine Modernisierung der vorhandenen Netze ein wichtiger Schritt in diese Richtung.

<#comment comment=" <p><b>Verfolgen Sie die Veranstaltung hier im Live-Stream</b><br /> <iframe height="295" src="http://cdn.livestream.com/embed/energiecontrol?layout=4&amp;color=0xe7e7e7&amp;autoPlay=false&amp;mute=false&amp;iconColorOver=0x888888&amp;iconColor=0x777777&amp;allowchat=true" frameborder="0" width="480" scrolling="no" style="border-bottom: 0px; border-left: 0px; outline-style: none; outline-color: invert; outline-width: 0px; border-top: 0px; border-right: 0px"></iframe></p> "> Präsentationen


Intelligente Stromnetze (Smart Grids) gehören zu den sehr aussichtsreichen Innovationen für die Energieversorgung in Europa. Wird von Smart Grids gesprochen, dann geht es dabei um die Nutzung moderner Kommunikations-, Regelungs- und Steuerungstechnik für die effektive Planung, den Ausbau, sowie den optimierten Betrieb und die Wartung der bestehenden Stromnetze.

Die Vorteile von intelligenten Netzen werden weithin anerkannt. Die Realisierung und Umsetzung der Vorteile steht – sowohl auf österreichischer als auch europäischer Ebene – ganz oben auf der Agenda. Doch sind daran auch wesentliche Rahmenbedingungen und Voraussetzungen geknüpft.

Klima- + Energiefonds
Aufgrund der gegenwärtigen und zukünftigen Relevanz des Themas, laden die E-Control und der Klima- und Energiefonds am 17. April 2012 zu einer Informationsveranstaltung ein, bei der wesentliche internationale und nationale Experten auf diesem Gebiet zu Wort kommen, bereits bestehende Projekte präsentiert bzw. Ansätze und Forderungen zur Umsetzung von Smart Grids diskutiert werden

Programm der Veranstaltung

08.30 – 09.00 Anmeldung und Kaffee
09.00 – 09.10 Begrüßung E-Control, Klimafonds
Martin Kugler (Die Presse, Moderation), Martin Graf (E-Control Austria), Theresia Vogel (Klima- und Energiefonds)
09.10 – 09.30 Förderung von Smart Grids Forschung in Österreich
Theresia Vogel, Klima- und Energiefonds
09.30 – 09.50 Regulatorische Rahmenbedingungen und Herausforderungen
Martin Graf, E-Control Austria
09.50 – 10.20 Die wettbewerbliche Evolution intelligenter Vernetzung als Beitrag zur Energiewende in Deutschland
Thies Clausen, Bundesverband Neuer Energieanbieter e.V.
10.50 – 11.10 Kaffee
11.10 – 11.30 Smart Grids Modellregion Salzburg
Michael Strebl, Salzburg AG
11.30 – 11.50 DG DemoNet – Smart LV Grid
Helfried Brunner MSc, Austrian Institute of Technology
11.50 – 12.15 CEER (Status Review of Smart Grids)
Werner Friedl, CEER
12.15 – 13.15 Podiumsdiskussion
Michael Hübner (BMVIT), Martin Graf (E-Control), Michael Strebl (Salzburg AG), Brunner Helfried (AIT), Thies Clausen (Bundesverband Erneuerbarer Energieanbieter), Barbara Schmidt (Oesterreichs Energie), Patrick van Hove
13.15 – 14.00 Mittagessen und anschließend Ende der Veranstaltung

Bilder der Veranstaltung

Die Vortragenden: 1. Reihe: Michael Hübner, BMVIT, Martin Graf, Energie-Control Austria, Barbara Schmidt, Oesterreichs Energie, Theresia Vogel, Klima- und Energiefonds, Michael Strebl, Salzburg AG, 2. Reihe v.l.: Helfried Brunner, AIT, Martin Kugler, Die Presse, Thies Clausen, Bundesverband Neuer Energieanbieter, Werner Friedl, CEER
Abb 2: Die Vortragenden
Co-Gastgeberin: Theresia Vogel, Klima- und Energiefonds
Abb 4: Theresia Vogel, Klima- und Energiefonds