ACER

ACER

Die Agency for the Cooperation of Energy Regulators, ACER, wurde als EU-Agentur gegründet und ist direkter Nachfolger des ehemaligen Beratungsgremiums der Europäischen Kommission (ERGEG). 
Sämtliche EU-Regulierungsbehörden für Elektrizität und Gas sind Pflichtmitglieder. 

ACER spielt eine zentrale Rolle bei der Entwicklung EU-weiter Netz- und Marktregeln mit Blick auf eine Förderung des Wettbewerbs.  Die Agentur koordiniert die regionalen und überregionalen Initiativen, mit denen die Marktintegration gefördert wird. Sie überwacht die Arbeit des Europäischen Verbunds der Übertragungsnetzbetreiber (ENTSO) und insbesondere ihre EU-weiten Netzentwicklungspläne. Schließlich überwacht die ACER das Funktionieren des Elektrizitäts- und des Erdgasbinnenmarkts im Allgemeinen sowie des Energiegroßhandels im Besonderen.

ACER kann nicht-bindende „Meinungen“ und „Empfehlungen“ an Regulierungsbehörden, Netzbetreiber und EU-Institutionen richten. Und sie kann auch verbindliche Einzelentscheidungen über grenzüberschreitende Infrastrukturangelegenheiten treffen. Auf Anfrage der Europäischen Kommission hin kann ACER Entwürfe für Rahmenleitlinien annehmen, die die Grundlage für Netzkodizes bilden. 

Der Sitz von ACER ist Laibach, Slowenien.

Die Sitzungsdokumentation bzw Entscheidungen sind auf der Homepage von ACER zu finden.