Informationen zur Einbringung in behördlichen Verfahren

Informationen zur Einbringung in behördlichen Verfahren

Schriftliche Anbringen an die E-Control können in Papierform postalisch oder persönlich bei der Rezeption eingebracht werden. Elektronische Anbringen sind per E-Zustellung, E-Mail und Fax möglich. Daneben besteht in bestimmten Verfahren die Möglichkeit der Einbringung mit elektronischem Kontaktformular oder elektronischer Datenbox.

Die Einbringung von schriftlichen Anbringen an die E-Control per E-Mail ist rechtswirksam ausschließlich an die Adresse office@e-control.at bzw. für spezielle Fachthemen eingerichtete E-Mail-Adressen möglich, die auf den dafür eingerichteten Themenseiten auf www.e-control.at angeführt sind.

Die Einbringung ausschließlich an die persönlichen E-Mail-Adressen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der E-Control hat keine Rechtswirkung.

Die maximale Größe von 10 Megabyte (inklusive aller Attachments/Beilagen) darf nicht überschritten werden.

Für Attachments/Beilagen, die elektronisch (zB im Anhang einer E-Mail) übermittelt werden, dürfen ausschließlich folgende Formate verwendet werden:
Text: .txt, csv, xml
Dokument: doc, docx, rtf, pdf
Datentabellen: xls, xlsx
Folienpräsentationen: ppt, pptx, pdf
Bilddateien: jpg, jpeg, gif, tif, png

Dateiarchive (zB zip- oder rar-Dateien) sowie Dateien mit Passwort- oder Konvertierungsschutz (geschützte PDF-Dateien, MS-Office-Dateien mit Passwort, etc.) können nicht angenommen werden.

Spam-E-Mails sowie E-Mails, die Malware (Viren, Trojaner, etc.) oder ausführbare Programme (zB .exe) enthalten, gelten als nicht eingebracht, können nicht bearbeitet werden und werden gelöscht. Hierüber wird der Übermittler bzw. die Übermittlerin nicht informiert.

E-Zustellungen an die E-Control können an folgende ERsB-Nummer vorgenommen werden: 9110016279022

Die Einbringung von schriftlichen Anbringen an die E-Control per Telefax ist unter folgender Nummer zulässig +43 1 24724 900.