Änderungen im Strommarkt und deren Auswirkungen

Fachtagung „Änderungen im Strommarkt und deren Auswirkungen“

von Montag, 7. Oktober 2019 in Wien

Seit 1. Oktober 2018 ist sie in Kraft – die Trennung der gemeinsamen Preiszone zwischen Österreich und Deutschland-Luxemburg. Viel ist darüber diskutiert worden. Fakt ist, das Marktumfeld hat sich seitdem wesentlich geändert und viele der Produzenten wie auch der Händler mussten und müssen noch immer selbst erst Erfahrungen damit sammeln. Die letzten Monate vor dem Preiszonensplit waren von einem hohen Maß an Verunsicherung bei den Marktteilnehmern geprägt. Egal ob Energieversorger, Händler oder große Verbraucher, allen war klar, neue Märkte mit neuen Produkten würden einiges an Eingewöhnungszeit erfordern. 

Mittlerweile haben sich alle auf die neue Situation eingestellt, erste Analysen sind gemacht, es gibt neue Regeln und Produkte. Und die Veränderung geht weiter: per 04.07. ist die neue Europäische Strommarkt-Verordnung als Teil des ‚Clean Energy Package‘ in Kraft getreten und wird unter anderem Neuerungen bei den Grenzkapazitäten für den Handel bringen.

Anlässlich des „Jahrestages“ der Preiszonentrennung möchten wir Sie zu einer Fachtagung einladen, wo darüber diskutiert werden soll, welche Auswirkungen die Strukturänderung auf die einzelnen Gruppen hatte und hat, wie die Reaktionen waren, welche Pläne Händler und Marktteilnehmer verfolgen und welche internationalen Aspekte es dazu gibt. Gemeinsam mit renommierten nationalen und internationalen Experten möchten wir darüber diskutieren.

 

Zusammenfassung der anderen Art (5,5 MB)

  • Graphic Recording von VerVieVas in 7 Schaubildern

Vorträge der Fachtagung

 

Auswirkungen auf die Endkunden (1,0 MB)

  • Johannes Mayer, E-Control
 

Wirtschaftliche Effekte der Strompreiszonentrennung (2,8 MB)

  • Sonja Starnberger, Energieinstitut der Wirtschaft

 

Bilder von der Veranstaltung

V.l.n.r: Martin Szelgrad, Energie Report; Johannes Mayer, E-Control; Wolfgang Urbantschitsch, E-Control; Sonja Starnberger, Energieinstitut der Wirtschaft; Alberto Pototschnig, ACER; Andreas Eigenbauer, E-Control; Rene Stadler, Mondi Paul Kaluza, EnergieAllianz Austria

V.l.n.r: Martin Szelgrad, Energie Report; Johannes Mayer, E-Control; Wolfgang Urbantschitsch, E-Control; Sonja Starnberger, Energieinstitut der Wirtschaft; Alberto Pototschnig, ACER; Andreas Eigenbauer, E-Control; Rene Stadler, Mondi Paul Kaluza, EnergieAllianz Austria vergrößern

Andreas Eigenbauer, E-Control

Andreas Eigenbauer, E-Control vergrößern

Paul Kaluza, EnergieAllianz Austria

Paul Kaluza, EnergieAllianz Austria vergrößern

Rene Stadler, Mondi

Rene Stadler, Mondi vergrößern

Johannes Mayer, E-Control

Johannes Mayer, E-Control vergrößern

Sonja Starnberger, Energieinstitut der Wirtschaft

Sonja Starnberger, Energieinstitut der Wirtschaft vergrößern

Alberto Pototschnig, ACER-Direktor

Alberto Pototschnig, ACER-Direktor vergrößern   

Wolfgang Urbantschitsch, E-Control

Wolfgang Urbantschitsch, E-Control vergrößern

Martin, Szelgrad, Energie Report

Martin, Szelgrad, Energie Report vergrößern