Studien: Volkswirtschaftliche Auswirkungen der Ökostromunterstützung

Studien: Volkswirtschaftliche Auswirkungen der Ökostromunterstützung

Hier finden Sie von der Energie-Control in Auftrag gegebene Studien zum Thema „Volkswirtschaftliche Auswirkungen der Ökostromunterstützung“.

Bewertung der volkswirtschaftlichen Auswirkungen der Unterstützung von Ökostrom in Österreich 

Die vorliegende Studie untersucht unter Anwendung einer Input-Output-Analyse die volkswirtschaftlichen Auswirkungen der Unterstützung von Ökostrom in Österreich unter anderem auf die inländische Wertschöpfung und Beschäftigung.

Sensitivitätsanalyse Strommarktpreis

In einer Ergänzung im Juli 2004 wurden die Berechnungen der volkswirtschaftlichen Auswirkungen der Ökostromförderung zusätzlich zu einer Marktpreisannahme 3,0 Cent/kWh auch für die Marktpreise 3,5 Cent/kWh und 4,0 Cent/kWh durchgeführt, die Ergebnisse sind nachfolgend dargestellt.

Fallbeispiele 

In einer weiteren Ergänzung im Juli 2005 wurden die Beschäftigungseffekte durch die Investition und durch den Betrieb für vier typische Ökostromanlagen-Fallbeispiele dargestellt (1,9 MW Biomasse, 290 kW Biogas, 2 MW Windkraft und 5 MW Kleinwasserkraft-Neuanlage) und dem Einkommensentzugseffekt durch die Aufbringung der Unterstützungsmittel gegenübergestellt.

Aktualisierung zur Studie

Im September 2007 wurden die Fallbeispiele aus der Ergänzung des Jahres 2005 an die neue Marktsituation angepasst: Diese wurden mit der Änderung der Finanzierungsstruktur durch die Ökostromgesetzesnovelle 2006 und zwei aktuellen Marktpreisvarianten von 5,0 Cent/kWh und 6,5 Cent/kWh bewertet. Zusätzlich wurden die Fallbeispiele um drei Szenarien für die Rohstoffversorgung der Biogas- und Biomasse-Anlage erweitert, in denen jeweils ein Importanteil von 0%, 50% und 100% angenommen wurde.

 

Endbericht

Beschäftigungswirkungen

In der Zeitschrift „Energiewirtschaftliche Tagesfragen“, 2005, Heft 7, Seiten 472 ff., erschien ein Beitrag von Häder/Schulz über Beschäftigungswirkungen der Förderung erneuerbarer Energien, welchen wir mit freundlicher Zustimmung der Zeitschrift „Energiewirtschaftliche Tagesfragen“ hier veröffentlichen.

 

Beschäftigungsauswirkungen der Förderung erneuerbarer Energien