Photovoltaik (PV) Überschusseinspeisung mit dem Tarifkalkulator

Photovoltaik (PV) Überschusseinspeisung mit dem Tarifkalkulator

Bereits seit längerer Zeit erreichten die E-Control Anfragen von Haushalten, die über eine eigene PV-Anlage verfügen und die sich fragen, wie sie zu einem aussagekräftigen Vergleich der Energieunternehmen kommen, denen sie gleichzeitig Strom ver- und abkaufen. Wobei die Preise natürlich von Unternehmen zu Unternehmen sowohl auf der Verkaufs- als auch auf der Abnahmeseite variieren. 

Der neue Tarifkalkulator liefert nun auch Entscheidungsgrundlagen für diese Haushalte. Zusätzlich zum eigenen Verbrauch muss dafür lediglich die Strommenge in kWh eingetragen werden, die jährlich ins Netz eingespeist wird, sowie die Nennleistung Ihrer Anlage in kWp (Kilowatt-Peak). Die eingespeiste Strommenge finden die „Prosumer“ am einfachsten auf ihrer letzten Jahresabrechnung, ebenso wie ihren Jahresverbrauch. Der Tarifkalkulator berechnet dann zu jedem Anbieter, der PV-Strom abnimmt, die entsprechende Vergütung und zieht diese von den Energiekosten ab. In der Reihung ist dann sofort zu sehen, welches Angebot in Summe individuell das günstigste ist.