Twinning Projekt mit mazedonischer Regulierungsbehörde erfolgreich abgeschlossen

Twinning Projekt mit mazedonischer Regulierungsbehörde erfolgreich abgeschlossen

Twinning (Verwaltungspartnerschaft) ist eine Initiative der Europäischen Kommission, die vor elf Jahren im Rahmen der Vorbereitungen auf die Erweiterung der Europäischen Union geschaffen wurde. Twinning wurde als Instrument für gezielte Verwaltungszusammenarbeit zur Unterstützung der Bewerberländer bei der Stärkung ihrer administrativen Kapazitäten zur Umsetzung der gemeinschaftlichen Rechtsvorschriften als künftige EU-Mitgliedstaaten konzipiert.
Die E-Control hat am 1. Jänner 2010 ein Twinning-Projekt mit der mazedonischen Regulierungsbehörde (ERC) begonnen. Die inhaltliche Phase des 16 Monate dauernden Projekts mit der mazedonischen Regulierungsbehörde ERC wurde mit Ende April erfolgreich abgeschlossen.

Twinning: E-Control Vorstand DI Walter Boltz und ERC Präsident Dimitar Petrov beim Closing Workshop in Skopje
Abb 2: E-Control Vorstand DI Walter Boltz und
ERC Präsident Dimitar Petrov beim Closing
Workshop in Skopje
Das von der Europäischen Union finanzierte Projekt wurde unter dem Titel „Institutional Strengthning of the Energy Regulatory Commission (ERC)“ geführt. Ziel war es, der mazedonischen Regulierungsbehörde die europäischen Rechtsvorschriften näher zu bringen, sie im Prozess der Marktliberalisierung zu unterstützen und letztendlich die Integration in die Energiegemeinschaft Südosteuropas voranzutreiben.

Insgesamt wurden vier Themenfelder intensiv bearbeitet: die Überwachung der Lizenzierung, das Marktmonitoring, die Optimierung interner Prozesse sowie die Zusammenarbeit mit anderen Institutionen.


DI Walter Boltz und Mag. Dietmar Preinsorfer beim Shareholder-Workshop in Skopje im Rahmen des Twinning Projekts

Die E-Control wurde in ihrer Arbeit vor Ort von mehreren österreichischen Partnern wie dem TÜV oder der EXAA, und auch von der slowenischen Regulierungsbehörde AGEN-RS unterstützt. Die formelle Abwicklung mit der europäischen Kommission lag bei der österreichischen Agentur für Europäische Integration und Wirtschaftliche Entwicklung (AEI).

Gast des Closing Workshops in Skopje liest den folder zum Twinning-Prjekt
Abb 4: Gast des Closing Workshops in Skopje
liest den folder zum Twinning-Prjekt





Zurück zu Übersicht