E-Control begrüßt Strompreissenkung der EnergieAllianz Austria

E-Control begrüßt Strompreissenkung der EnergieAllianz Austria

Konsumenten profitieren endlich von günstigeren Börsenpreisen – Regulator hofft, dass weitere Energieversorger nachziehen

Die heute von der EnergieAllianz Austria (EAA) angekündigte Strompreissenkung per 1. Oktober 2014 wird von der Regulierungsbehörde E-Control begrüßt. „Es freut uns, dass sich die Vorteile der Börsenpreisentwicklung nun endlich auch auf den Stromrechnungen der heimischen Haushalte niederschlagen“, so Martin Graf, Vorstand der E-Control und er ergänzt: „Wir hoffen, dass diese weitere Belebung des Wettbewerbs am österreichischen Strommarkt dazu führt, dass auch andere Energieversorger nachziehen und günstigere Börsenpreise an ihre Konsumenten weitergeben. Das Potenzial bei Preissenkungen ist bei weitem noch nicht ausgeschöpft.“

Stromlieferantenwechsel spart bis zu 179 Euro im Jahr

Auch Walter Boltz, Vorstand der E-Control, zeigt sich erfreut über die Preissenkungen, merkt jedoch an: „Deutlich mehr sparen kann man, wenn man seinen Stromlieferanten wechselt. Die Konsumenten können selbst initiativ werden und zu einem günstigeren Lieferanten bzw. günstigeren Produkt wechseln“. Die günstigsten Angebote finden Konsumenten mit dem Tarifkalkulator der E-Control (www.e-control.at/tarifkalkulator), in dem alle verfügbaren Produkte – darunter auch Produkte, die sich am Börsenstrompreisindex orientieren – enthalten sind. Der Wechsel zum günstigsten Stromlieferanten spart derzeit im ersten Jahr bis zu 179 Euro.