Meilenstein für EU-Energiebinnenmarkt erreicht

Meilenstein für EU-Energiebinnenmarkt erreicht

Mit Regelbetrieb der Marktkopplung für kurzfristigen Day-Ahead-Stromhandel in Nord-West-Europa sind seit gestern drei Viertel der europäischen Strommärkte miteinander verbunden.

„Auch im Energiemarkt wächst Europa immer mehr zusammen“, so Walter Boltz, Vorstand des Strom- und Gasregulators E-Control und Vorsitzender des Regulierungsrates der Agentur für die Zusammenarbeit der Energieregulierungsbehörden (ACER) zum gestern, Dienstag, erfolgten Regelbetrieb der Marktkopplung für kurzfristigen Stromhandel (Day-Ahead) in Nord-West-Europa.

„75 Prozent der europäischen Strommärkte sind mit diesem Schritt miteinander verbunden“, erklärt Walter Boltz. Die Marktkopplung umfasst 15 Länder: Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Polen, Schweden und Österreich. Weitere Länder folgen demnächst, so Boltz. „In den kommenden Monaten werden auch die bereits integrierten Strommärkte von Portugal und Spanien der Nord-West-Europaregion beitreten. Ende dieses Jahres werden dann die Strommärkte von Italien und Slowenien folgen.“

Wesentlicher Meilenstein für Verwirklichung EU-Energiebinnenmarkt

Die Verbindung der europäischen Strommärkte bedeute einen wesentlichen Meilenstein für die Verwirklichung des vollständigen EU-Energiebinnenmarktes, betont Walter Boltz. „Integrierte Strommärkte führen zu niedrigeren Börsenstrompreisen, mehr Wettbewerb und zu mehr Auswahl und sinkenden Preisen für die Energiekonsumenten.“ An der Verwirklichung der Day-Ahead-Marktkopplung haben Übertragungsnetzbetreiber, Strombörsen, Regulierungsbehörden und ACER jahrelang intensiv gearbeitet.

Marktkopplung: grenzüberschreitende Verbindung von Strommärkten

Als Marktkopplung wird bezeichnet, wenn Strommärkte über Ländergrenzen hinweg verbunden werden. Fast jedes Land in Kontinentaleuropa hat zwar inzwischen eine eigene Strom- bzw. Energiebörse eingerichtet. Doch die koordinierte marktbasierte Strompreisfindung und die Stromübertragung über Staatsgrenzen hinweg waren lange nicht selbstverständlich.

Über ACER

ACER, die Agentur für die Zusammenarbeit der Energieregulierungsbehörden, mit Sitz in Laibach ist eine unabhängige europäische Institution, die mit dem dritten Energiepaket geschaffen wurde. Hauptaufgabe der Agentur ist die Ergänzung und Koordination der Arbeit der nationalen Regulierungsbehörden.

„ACER Status Review Report on Regional Initiatives“

Nähere Informationen zur Day-Ahead-Marktkopplung in Nord-West-Europa
-> www.acer.europa.eu/offici...eview%20report%202013.pdf
icon