Förderungen für Ökostromanlagen

Die Förderung von Ökostrom ist im Ökostromgesetz (ÖSG 2012; BGBL_2011_I_75_29.07.2011) festgelegt. Die Höhe der Einspeisetarife wird jährlich in der Ökostromverordnung festgesetzt.

Voraussetzungen für die Förderung einer Ökostromanlage

Um eine Ökostromanlage mit Einspeisetarifen gemäß Ökostromgesetz fördern zu lassen, müssen bestimmte Voraussetzungen zutreffen, diverse Genehmigungen und Bewilligungen vorliegen sowie einige andere Schritte unternommen werden. All diese Informationen sind im Leitfaden zur Förderung einer Ökostromanlage zu finden.

 

Leitfaden Photovoltaik

Da zwei Drittel der anerkannten Ökostromanlagen in Österreich Anlagen sind, deren Stromerzeugung durch Einsatz des Energieträgers Sonne erfolgt, sind im Leitfaden PV (Photovoltaik) spezielle Informationen für die Betreiber von Photovoltaik-Anlagen zusammengestellt.

 

Leitfaden Photovoltaik (2,0 MB)

  • Ihr Wegweiser in Sachen Photovoltaik

Neben der Fördermöglichkeit durch die Vergütung des eingespeisten Ökostroms per Einspeisetarif gibt es auch die Möglichkeit von Investitionsförderungen und speziellen Länderförderungen, aber auch gelegentlichen Sonderförderprogrammen des Bundes, wie z.B. die Förderaktion Photovoltaik des Klima- und Energiefonds (KLiEN).

Informationen zu weiteren Ökostromförderungen erhalten Sie bei den jeweiligen Ämtern der Landesregierungen.