E-Control zu VKI-Aktion: „Jeder weitere Impuls für Wettbewerb wichtig“

E-Control zu VKI-Aktion: „Jeder weitere Impuls für Wettbewerb wichtig“

Regulator erhofft sich durch Aktion „Energiekosten-Stop“ des VKI eine weitere Belebung des Wettbewerbs bei Strom und Gas

Die heute auf einer Pressekonferenz vorgestellte Aktion „Energiekosten-Stop“ des Vereins für Konsumenteninformation wird von der Regulierungsbehörde E-Control begrüßt. „Allen Aktionen, die den Wettbewerb am Strom- und Gasmarkt beleben, stehen wir sehr positiv gegenüber“, sagt E-Control-Vorstand Martin Graf. Zwar sei zuletzt etwas Bewegung in den Strom- und Gasmarkt gekommen, von einem echten Wettbewerb könne aber noch lange nicht gesprochen werden. „Jeder weitere Impuls ist daher wichtig“, betont Graf.

Der gemeinsame Einkauf von Strom- und Gas für Haushaltskunden wurde bereits in mehreren europäischen Ländern durchgeführt. „Andere Länder haben damit gute Erfahrungen gemacht“, sagt E-Control-Vorstand Walter Boltz. „Wir hoffen, dass sich die Aktion auch in Österreich positiv auf den Wettbewerb auswirkt.“ Einige kleine und mittlere Unternehmen sowie Industriebetriebe setzen schon seit einiger Zeit auf sogenannte Pooling-Lösungen und kaufen gemeinsam Strom- und Gas ein, um einen günstigeren Einkaufspreis zu erzielen.