Tarif-/Kapazitätsmodell in Österreich

Tarif-/Kapazitätsmodell in Österreich

Im März 2005 wurde die Arbeitsgemeinschaft Bogner-Christoph mit der Durchführung der Studie "Evaluierung des Tarifmodells gemäß den derzeit geltenden gesetzlichen Rahmenbedingungen und der Kapazitätsvergabe in Hinblick auf eine effiziente und kostensparende Nutzung der Kapazitäten in der Fernleitungsebene, sowie Ableitung von regulatorischen Handlungsempfehlungen" beauftragt.

Die Einbindung aller Marktteilnehmer erfolgte zum einen durch das Fact Finding, zum anderen durch stufenweise abgehaltene Workshops, sowohl mit Vertretern der Branche, als auch mit sämtlichen Interessensvertretungen. Nach Ausarbeitung der Schwerpunktthemen, wie unter anderem Verbesserung der Planungs- und Investitionssicherheit auf der Fernleitungsebene, optimale Kapazitätsnutzung, -zuordnung und -absicherung, usw. wurden von den Marktteilnehmern Stellungnahmen eingeholt, die in weiterer Folge in die Studie Eingang gefunden haben.