Breadcrumbnavigation

Navigation umschalten

Strom- & Gasnetze in Österreich

Strom- & Gasnetze in Österreich

Praktisch alle Haushalte in Österreich sind an das Stromnetz angeschlossen und rund ein Drittel bezieht Erdgas. Das Thema Energie ist daher in den meisten Haushalten allgegenwärtig und berührt wichtige Teile des täglichen Lebens. Damit die Energie bis in unsere Haushalte kommt, gibt es Strom- und Gasnetze zur Übertragung und Verteilung elektrischer Energie und von Erdgas – von der Quelle bzw. vom Kraftwerk zu Ihnen nach Hause und im Falle eines Prosumers, der selbst Strom erzeugt, auch umgekehrt. 

Ihr Netzbetreiber

Als Strom- bzw. Gaskunde haben Sie zwei unterschiedliche Partner: Ihren Strom- bzw. Gasanbieter, den Sie sich immer frei auswählen können, und Ihren Strom- bzw. Gasnetzbetreiber. Wer Ihr Netzbetreiber ist, hängt ausschließlich von Ihrer Wohnadresse ab. Sie können den Netzbetreiber also nicht nach Belieben auswählen. 

Ihre Vertragsverhältnisse mit Netzbetreiber und Strom- bzw. Gasanbieter

Ihre Vertragsverhältnisse mit Ihren beiden Partnern: Netzbetreiber und Lieferant vergrößern

Ihr Netzbetreiber ist zuständig für 

  • die Errichtung, Wartung und Instandhaltung des Strom- bzw. Gasnetzes genauso wie für 
  • Ihren Netzanschluss bei Neubau, 
  • die Behebung von Störungen sowie 
  • alle Leistungen rund um Ihren Zähler wie z.B. den Einbau, die Instandhaltung oder die Ablesung. 

Wer Ihr Netzbetreiber ist, hängt ausschließlich von Ihrer Wohnadresse ab. Sie können den Netzbetreiber also nicht nach Belieben auswählen; er hat ein sogenanntes natürliches Monopol. Die Entgelte, die er für seine Systemdienstleistungen verrechnen darf, sind per Verordnung festgelegt.

Wann kommen Sie eigentlich mit Ihrem Strom- bzw. Gasnetzbetreiber in Kontakt?

Meistens haben Sie ja eher mit Ihrem Strom- oder Gaslieferanten zu tun. In der Regel bekommen Sie von diesem die Stromrechung und Sie haben ihn sich ja auch frei ausgesucht. Es gibt jedoch eine Reihe von Gelegenheiten, bei denen Sie Kontakt mit Ihrem Netzbetreiber haben. Zum Beispiel:

  • Wenn Sie in ein neues Zuhause einziehen bzw. umziehen, brauchen Sie einen Netzzugangsvertrag mit Ihrem Netzbetreiber, denn über seine Leitungen werden Sie mit Strom oder Gas versorgt. 
  • Bei einem Neubau müssen Sie an das Netz Ihres Netzbetreibers angeschlossen werden, damit Sie über die Leitungen mit Strom bzw. Gas versorgt werden können. 
  • Ihr Netzbetreiber wählt den passenden Zähler für Sie aus und baut diesen ein.
  • Wenn Sie keinen Smart Meter haben, ist Ihr Netzbetreiber dazu verpflichtet, mindestens alle drei Jahre Ihren Zählerstand abzulesen. In der Zwischenzeit können Sie den Zählerstand selbst ablesen und Ihrem Netzbetreiber durchgeben bzw. auf seiner Webseite eingeben. 
  • Sie erhalten von Ihrem Netzbetreiber die Abrechnung für die Netzdienstleistung auch dann, wenn diese auf eine Gesamtrechnung Ihres Strom- bzw. Gaslieferanten steht. 
  • Bei Störungen Ihrer Strom- oder Gasversorgung kontaktieren Sie zuerst Ihren Strom- bzw. Gasnetzbetreiber, um nachzufragen. 
  • Bei Gasgeruch in Ihrem Zuhause kontaktieren Sie den Gasnotruf 128 des Netzbetreibers.

Was Sie auf diesen Seiten finden:

Verschaffen Sie sich also hier einen Überblick über das Strom- und Gasnetz in Österreich, die Versorgung sowie die Berührungspunkte mit Ihrem Strom- bzw. Gasnetzbetreiber. Als E-Control unterstützen wir Sie dabei gerne.