Verordnung (EU) 2016/1388 zur Festlegung eines Netzkodex für den Lastanschluss („Demand Connection Code“ oder „DCC“)

Verordnung zur Festlegung eines Netzkodex für den Lastanschluss (Demand Connection Code oder DCC)

Überblick

Der DCC enthält erschöpfende (abschließend geregelte) und nicht-erschöpfende (national zu regelnde) Anforderungen an Verbrauchsanlagen und Verteilernetzanlagen mit Übertragungsnetzanschluss, Verteilernetze einschließlich geschlossener Verteilernetze und Verbrauchseinheiten, die von einer Verbrauchsanlage oder einem geschlossenen Verteilernetz genutzt werden, um für relevante Netzbetreiber und relevante ÜNB Laststeuerungsdienste zu erbringen. Weiters enthält der DCC Verfahrensbestimmungen und Fristenläufe. Er wird mittelfristig die entsprechenden Teile der technisch-organisatorischen Regeln (TOR) ersetzen. Neu sind, neben detaillierterer Regelung mancher technischer Anforderungen, vor allem Anforderungen an Verbrauchseinheiten für Laststeuerungsdienste („Demand Response“), Betriebserlaubnisverfahren sowie Konformitätstests und -simulationen.

Ziele

  • faire Wettbewerbsbedingungen im Elektrizitätsbinnenmarkt
  • Gewährleistung der Systemsicherheit bei vermehrter Integration erneuerbarer Energieträger in das Stromnetz
  • angemessene, transparente und diskriminierungsfreie Nutzung der Fähigkeiten der Verbrauchsanlagen und Verteilernetze durch die Netzbetreiber

Wesentliche Inhalte des DCC Network Code 

Anforderungen an Verbrauchsanlagen und Verteilernetze

  • Nur für neue, an das Übertragungsnetz angeschlossene, Verbrauchsanlagen, Verteilernetzanlagen und Verteilernetze und neue Verbrauchseinheiten, die Laststeuerungsdienste erbringen
  • Anforderungen müssen z.T. national näher bestimmt werden

Verfahren und Prozesse

  • Genehmigung der nationalen Anforderungen und Streitschlichtung
  • Anwendung auf bestehende Anlagen und Netze
  • Öffentliche Konsultation
  • Betriebserlaubnisverfahren
  • Freistellung von Anforderungen (Register)
  • Compliance (Tests, Simulationen, Monitoring)

Umsetzungsfristen

  • Bestimmungen des Network Codes sind 3 Jahre nach der Veröffentlichung anwendbar
  • Netzbetreiber oder Übertragungsnetzbetreiber legen binnen 2 Jahren nach Inkrafttreten nationale Anforderungen zur Genehmigung vor
  • Regulator genehmigt diese binnen 6 Monaten

Der Netzkodex für Lastanschluss umfasst Anforderungen hinsichtlich Frequenz, Spannung, Kurzschlussfestigkeit, Blindleistung, Schutz, Regelung, Informationsaustausch und Simulationsmodelle für Verbrauchsanlagen und Verteilernetzanlagen mit Übertragungsnetzanschluss sowie Verteilernetze einschließlich geschlossener Verteilernetze. Verbrauchseinheiten, die für einen relevanten Netzbetreiber Laststeuerungsdienste erbringen, müssen Anforderungen zu Wirkleistungs-, Blindleistungs- u. Frequenzregelung erfüllen.

Umsetzung

Ein Großteil der Bestimmungen des Netzkodex für Lastanschluss ist spätestens ab 18.08.2019 anzuwenden. Bis dahin gelten jedenfalls noch die entsprechenden Teile der technischen und organisatorischen Regeln (TOR). Die wesentlichen Fristenläufe für die Umsetzung sind in folgender Grafik dargestellt:

Meilensteine der Umsetzung des Netzkodex für Lastanschluss

Meilensteine der Umsetzung des Netzkodex für Lastanschluss vergrößern

Die Erarbeitung der nicht-erschöpfenden Anforderungen auf nationaler Ebene ist durch die Netzbetreiber spätestens bis zum 07.09.2018 abzuschließen, wobei folgende Grundsätze anzuwenden sind:

  • Verhältnismäßigkeit und Diskriminierungsfreiheit,
  • Transparenz,
  • Optimierung zwischen höchster Gesamteffizienz und geringsten Gesamtkosten für alle beteiligten Akteure und
  • Verantwortung der Übertragungsnetzbetreiber für die Gewährleistung der Systemsicherheit.

Österreichs Energie wird für die Erarbeitung dieser Anforderungen sowie der Betriebserlaubnisverfahren eine Expertengruppe einrichten. Eine Beteiligung der Öffentlichkeit mittels Informationsveranstaltungen und einer Konsultation ist geplant.

Die E-Control ist gemäß Netzkodex für Lastanschluss verpflichtet, Kriterien für die Gewährung von Freistellungen von Anforderungen sowie ein Register der Freistellungen zu veröffentlichen. Nähere Informationen, Dokumente und alle Entscheidungen zum Netzkodex für Lastanschluss finden Sie im folgenden Downloadbereich sobald sie veröffentlicht werden.

Downloads