CEER

CEER

CEER wurde im Jahr 2000 als Gentlemen Agreement ins Leben gerufen und als Not-for-profit-Vereinigung nach belgischem Recht 2002 in Brüssel unter Mitwirkung der E-Control institutionalisiert. 

E-Control bringt ihre Expertise in Form von Wissen und Manpower seit Gründung ein. Die freiwillige Vereinigung ist im Unterschied zu ACER flexibler in der Aufnahme von Themen(-neuheiten) in ihr Arbeitsprogramm und kann so ihre erarbeitete Expertise in die EU-Agentur ACER einbringen. 

Der Sitz des Generalsekretariats in Brüssel wurde gewählt, um in Interaktion mit den entsprechenden EU-Institutionen zu treten. Die Positionspapiere und Entscheidung von CEER finden sich auf der Website.

Wolfgang Urbantschitsch führt CEER seit 2018 gemeinsam mit weiteren vier Mitgliedern des Führungsgremiums unter der Leitung eines Präsidenten. „Die E-Control ist auf europäischer Ebene nach wie vor sehr aktiv und bekleidet auch in mehreren Gruppen bei CEER Führungsfunktionen. Obwohl Österreich ein kleines Land ist, sehen wir es als unsere Aufgabe, uns nicht nur national sondern auch international für die Weiterentwicklung des Energiebinnenmarktes zu engagieren“, betont Wolfgang Urbantschitsch, Vorstand der E-Control.