Konsumentenrecht: Freie Wahl des Energielieferanten

Der liberalisierte Energiemarkt in Österreich bringt für die Konsumenten viele Vorteile mit sich. Einer davon ist das Recht, seinen Strom- und Gaslieferanten frei wählen zu können. Erhöhte Energiepreise müssen von den Kunden somit nicht mehr hingenommen werden, vielmehr besteht die Möglichkeit, sich eine kostengünstigere Alternative zu suchen.

„Bei einer Preiserhöhung haben die Kunden die Möglichkeit, dieser zu widersprechen und sich innerhalb von drei Monaten einen neuen Stromlieferanten zu suchen. Sie werden in diesem Fall für diese Zeit weiterhin zum alten und somit niedrigeren Preis versorgt.“, erläutert der Geschäftsführer der Energie-Control Austria, DI Walter Boltz.

Von diesem Recht machen immer mehr Konsumenten Gebrauch. Eine Mitte April bekannt gegebene Energiepreiserhöhung veranlasste viele Verbraucher aktiv zu werden und sich umgehend über einen neuen Lieferanten zu informieren. Beinahe 30.000 Konsumenten besuchten in den 10 Tagen nach Bekanntwerden der Preiserhöhung den Tarifkalkulator der E-Control (www.e-control.at/tk). Das sind über 20.000 Besucher mehr als durchschnittlich in diesem Zeitraum.

Auch die Energie-Hotline (0810 10 25 54, 0,044 Euro/Minute) verzeichnete einen enormen Zuwachs. Dreimal so viele Stromkunden als durchschnittlich nutzen dieses Service der E-Control und informierten sich über die günstigsten Angebote. „Ein Wechsel zu einem günstigeren Strom- und Gaslieferanten ist sehr einfach, unbürokratisch und vor allem kostenlos durchführbar. Die E-Control bietet allen interessierten Konsumenten umfassende Informationen, die als Entscheidungshilfe für einen Lieferantenwechsel dienen können.“, so Walter Boltz.