Mehr Energie-Informationen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU)

Mehr Energie-Informationen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU)

E-Control und WKO starten Infoservice

Wien (24. Februar 2010) - Die E-Control und die Wirtschaftskammer Österreich starten ab März ein gemeinsames Projekt zur Verbesserung der Transparenz im Energiebereich für kleine und mittlere Unternehmen in Österreich.

„Gerade kleinere Betriebe benötigen umfassende und leicht zugängliche Informationen, um im Wettbewerb bestehen zu können. Das gilt insbesondere für Energiepreise. Kleine und mittlere Unternehmen haben einen Anteil von etwa 25% am Endenergieverbrauch und ein Einsparungspotenzial durch energieverbrauchs-senkende Maßnahmen von rund 50 PJ (das ist deutlich mehr als der gesamte Energieverbrauch des Burgenlands)“, erklärt Christoph Leitl, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich. „Einerseits macht es die Fülle an bestimmten Informationen im Bereich Energie für kleine Unternehmen besonders schwer, an die für sie wirklich wichtigen Informationen heran zu kommen. Andererseits besteht ein eklatanter Informationsmangel vor allem bei Strom- und Gaspreisen, da hier kaum öffentlich zugängliche Daten zur Verfügung stehen. Dabei sind ausreichende Informationen gerade auch für einen Wechsel des Energielieferanten unerlässlich, und dieser bringt den KMUs schließlich bares Geld. “, ergänzt Walter Boltz, Geschäftsführer der E-Control.

Zwei Schritte zur richtigen Info

Bei der Informationsoffensive von WKÖ und E-Control werden den heimischen Firmen zuerst nützliche Erstinformationen zur Verfügung gestellt. In einem zweiten Schritt erbringen Energieberater maßgeschneiderte Detailauskünfte. Außerdem sollen künftig die Unternehmer die Möglichkeit erhalten, in einem eigens für sie geschaffenen Internet-Forum Erfahrungen und Informationen zum Thema Energie untereinander auszutauschen.

Bereits 2009 hat die E-Control begonnen, zielgruppengenaue Informationen über ihre neue Homepage anzubieten. Nachdem die Informationen für Haushalte neu erstellt wurden, sollen jetzt gemeinsam mit der Wirtschaftskammer die Informationsinhalte für KMUs verbessert werden. Die Informationen sind ab 1. März unter www.e-control.at/de/industrie/service-beratung/schwerpunkt-kmu zu finden.

Das Projekt im Detail

Das Informationsangebot für Betriebe besteht aus vier Modulen.

Energiepreise: Hier werden statistische Informationen zum Thema Energiepreise für KMUs veröffentlicht. Ziel ist es, Unternehmen die Möglichkeit zu geben, im Vorfeld eines neuen Energieliefervertrags ausreichende Informationen über Marktpreise und Nebenkonditionen zu haben. Dazu ist etwa die Veröffentlichung eines Referenzpreises geplant. Auch über Strompools können sich die Unternehmen hier informieren.

Vertragsinformationen: An WKO und E-Control werden laufend Fragen zu den Energieverträgen herangetragen. Diese häufigsten Fragen und Problemstellungen werden leicht verständlich erklärt.

Energieberatung: Als wichtiges zweites Standbein des Projektes sind vertiefende Energieeffizienz-Informationen, die auf den jeweiligen Betrieb zugeschnitten sind, besonders wichtig. Geförderte Energieberatungen, wie etwa der auf steigende Resonanz stoßende KMU-Energieeffizienzscheck des Klima- und Energiefonds, werden ebenso wie die Angebote des Energieinstituts des Wirtschaft zugänglich gemacht. Die Homepage gibt Beratern die Möglichkeit, ihr Serviceangebot im Bereich Preisoptimierung und Effizienzberatung darzustellen. Künftig sollen Kunden die Möglichkeit erhalten, ihre Erfahrungen mit den Beratern einzubringen.

Hören & Sagen: In einem Forum können Unternehmen ihre Erfahrungen und ihr Wissen austauschen. So profitieren alle von den Informationen und das zum Nulltarif. Die Beiträge werden dann von der E-Control sortiert, um das Mitdiskutieren und Auffinden von Informationen zu erleichtern.

„Wir schaffen damit erstmals ein Informationsangebot, das sich direkt an KMUs richtet“, erläutert Boltz. „Aktuelle Themen, z.B aus dem Forum, werden von der E-Control aufgegriffen, um das Informationsangebot laufend zu erweitern.“

„Der Erfolg des Projektes hängt nicht zuletzt von der aktiven Beteiligung der Zielgruppe, also der kleinen und mittleren Unternehmen Österreichs ab. Ich lade daher herzlich alle Unternehmen ein, von diesem Service Gebrauch zu machen. So können langfristig alle heimischen Betriebe davon profitieren“, so Leitl abschließend.

Das neue Service für kleine und mittlere Unternehmen ist ab 1. März 2010 unter www.e-control.at/de/industrie/service-beratung/schwerpunkt-kmu abrufbar.