E-Control begrüßt den Einstieg der Eustream beim Central European Gas Hub

E-Control begrüßt den Einstieg der Eustream beim Central European Gas Hub

Die E-Control begrüßt den heute bekannt gegebenen Einstieg der slowakischen Eustream beim Central European Gas Hub (CEGH). Der Central European Gas Hub übernimmt ab 1.Jänner 2013 mit dem Betrieb des virtuellen Handelspunktes eine wichtige Funktion im neuen Gas-Marktmodell. Der gesamte internationale und nationale Gashandel wird damit auf einen Punkt konzentriert.

Davon erwartet sich die E-Control eine nachhaltige Verbesserung der Liquidität des Spotmarktes und damit auch des Wettbewerbes am Gasmarkt. "Der Einstieg eines benachbarten Netzbetreibers ist eine wichtige Entscheidung in Richtung der Entwicklung eines überregionalen Gashandelsplatzes in Süd-Osteuropa und stärkt seine Unabhängigkeit. Wir sehen diesen Schritt zur regionalen Integration des Gasmarktes deshalb sehr positiv.", begrüßt der Vorstand der Energie-Control Austria, Walter Boltz, die 15% Beteiligung der Eustream am CEGH.