Beratungstag der E-Control in Ternitz

Beratungstag der E-Control in Ternitz

Kaum eine Woche vergeht, in der die österreichischen Konsumenten derzeit nicht mit neuen Ankündigungen für Strom- oder Gaspreissteigerungen konfrontiert würden. Es zeigt sich aber, dass sich die Konsumenten bei Preiserhöhungen durchaus vermehrt mit dem Thema Strom- bzw. Gasverbrauch auseinandersetzen und nicht mehr jeden Preissprung einfach mitmachen möchten. „Das Interesse an der Möglichkeit, den Strom- und Gasversorger frei zu wählen, steigt kontinuierlich an. Dieses Jahr wandten sich im Durchschnitt rund 670 Konsumenten monatlich an die Energie-Hotline der E-Control, um herauszufinden, wer für sie der günstigsten Anbieter ist.“, so Mag. (FH) Martin Graf, Vorstand der E-Control.

  • Presseaussendung, am 20.6.2011

    Beratungstag der E-Control in Ternitz

    E-Control bietet allen interessierten Konsumenten mit Hilfe verschiedener Service-Tools Informationen, um sich am liberalisierten Energiemarkt zurecht zu finden. Unter anderem führt die E-Control gemeinsam mit Kooperationspartnern Beratungstage durch. Am Freitag, den 17. Juni 2011, fand in Kooperation mit dem Konsumentenschutz des Landes Niederösterreich von 9.00 bis 15.00 ein kostenloser Beratungstag im Rathaus Ternitz für alle Energiekonsumenten statt.

Kostenloser Beratungstag für Energiekunden in Ternitz

Die E-Control bietet allen interessierten Konsumenten mit Hilfe verschiedener Service-Tools Informationen, um sich am liberalisierten Energiemarkt zurecht zu finden. Unter anderem führt die E-Control gemeinsam mit Kooperationspartnern Beratungstage durch. Am Freitag, den 17. Juni 2011, fand in Kooperation mit dem Konsumentenschutz des Landes Niederösterreich von 9.00 bis 15.00 ein kostenloser Beratungstag im Rathaus Ternitz für alle Energiekonsumenten statt. „Die Energiekunden haben im Rahmen unserer bewährten Beratungstage die Möglichkeit sich ihre Energierechnungen erklären zu lassen, sich vom Tarifkalkulator den günstigsten Strom- und Gaslieferanten zu errechen und sich Tipps zum Energiesparen zu holen.“, erläutert Martin Graf bei seinem Besuch in Ternitz. Erfreut über diese Initiative zeigt sich auch der für Konsumentenschutz zuständige Landeshauptmann Stellvertreter Dr. Josef Leitner: „Wir versuchen die niederösterreichischen Konsumenten mit verschiedenen Services zu unterstützen. Dabei legen wir größten Wert auf unabhängige und genaue Informationen. Wir freuen uns sehr, dass die Experten der E-Control unseren Konsumenten heute zur Verfügung stehen.“

Wechseln zahlt sich aus

Ein Wechsel zu einem neuen Energielieferanten ist einfach, unkompliziert und vor allem kostenlos möglich. Die Energie-Hotline der E-Control unter 0810 10 25 54 (zum Tarif von 0,044 Euro/Minute) hilft bei allen Fragen zum Lieferantenwechsel und errechnet mit dem Tarifkalkulator (www.e-control.at) vor allem auch den günstigsten Energielieferanten. „Ein Wechsel zu einem günstigeren Strom- und Gaslieferanten kann sich jetzt gerade wieder besonders auszahlen. Bis zu rund 230 Euro pro Jahr sind derzeit an Ersparnis durchaus möglich.“, so Martin Graf.

Aber nicht nur beim Lieferantenwechsel kann gespart werden, auch jede nicht verbrauchte Energie führt zu einer Ersparnis und trägt zu mehr Energieeffizienz bei.
Mit dem Energiespar-Check (www.e-control.at/energiespar-check) bietet die E-Control seit Anfang dieses Jahres zudem ein einfach zu bedienendes Online-Tool an, mit dem sich die Konsumenten einen Überblick über den eigenen Energieverbrauch verschaffen und dabei zugleich herausfinden können, wo sich konkret wie viel einsparen ließe. Dabei werden alle wesentlichen Bereiche eines Privathaushaltes betrachtet, also der Stromverbrauch, der Energieaufwand für Wärme und der Verbrauch für Mobilität beim Autofahren.