E-Control: Marktgebietsmanager benannt

E-Control: Marktgebietsmanager benannt

Die Gas Connect Austria GmbH wird befristet bis zum 30. Juni 2014 als Marktgebietsmanager des Marktgebiets Ost benannt

Die Gas Connect Austria, kurz GCA, ist ab sofort als Marktgebietsmanager, kurz MGM, benannt. Die Benennung erfolgte durch Bescheid der Energie-Control Austria vom 30. April 2012. „Damit ist ein weiterer wichtiger Schritt für die rechtzeitige Umsetzung des neuen Marktmodells im Gasbereich gesetzt. Mit der Entscheidung für GCA verbindet die Behörde auch die hohe Erwartung, die Aufgaben, die dem MGM im neuen Marktmodell zugewiesen sind, termingerecht zu erfüllen.“, erläutert der Vorstand der Energie-Control Austria, Martin Graf die Entscheidung.

Dem neuen Marktgebietsmanager kommen wesentliche Koordinierungsaufgaben in der Netzsteuerung der Fernleitungsnetze sowie der Infrastrukturplanung zu.
Die Entstehung eines liquiden Großhandelsmarktes in Österreich hängt wesentlich auch davon ab, wie proaktiv die neuen regulatorischen Rahmenbedingungen vom MGM im Zusammenwirken mit den Marktteilnehmern umgesetzt werden.

Im Zuge des Verfahrens zur Benennung des MGM äußerten einige Marktteilnehmer auch kritische Stimmen. „Mit der Befristung der Benennung wurde die Möglichkeit geschaffen, vor dem 30. Juni 2014 die Entscheidung einer neuerlichen Prüfung zu unterziehen. Darüber hinaus wird auch die Möglichkeit eingeräumt, ein Gemeinschaftsunternehmen der Fernleitungsnetzbetreiber als MGM einzurichten, das von der Zustimmung aller Fernleitungsnetzbetreiber getragen wird.“, erläutert der Vorstand der Energie-Control Austria, Walter Boltz die Erwägungen der Behörde.