KMU-Energiepreis-Check der E-Control: Unternehmen informieren Unternehmen

KMU-Energiepreis-Check der E-Control: Unternehmen informieren Unternehmen

Erster Quartalsbericht erstellt - Informationsveranstaltungen am 7. Mai bei der WKÖ in Wien, am 21. Mai bei der WK Steiermark in Graz - KMU-Energiepreis-Check unter www.e-control.at/kmu-energiepreis-check abrufbar

Der KMU-Energiepreis-Check der E-Control entwickelt sich zu einem intensiv genutzten Informationstool für kleine und mittlere Unternehmen. „Anfang des Jahres 2012 hat die E-Control den KMU-Energiepreis-Check online gestellt und im ersten Quartal wurden von den Unternehmen bereits mehr als 1.500 Preisangaben für Strom und Gas eingegeben. Das Tool funktioniert nach dem Prinzip „Kunden informieren Kunden“, deswegen ist jeder zusätzlich eingegebene Preis eine weitere Orientierungshilfe für die kleinen und mittleren Unternehmen Österreichs.“, freut sich Martin Graf, Vorstand der Energie-Control Austria über den Erfolg des neuen Services der E-Control.

Erste Datenanalysen durchgeführt


Eine detaillierte Datenanalyse hat nun ergeben, dass insgesamt mehr als 400 Klein- und Mittelbetriebe das Tool aktiv verwendet haben, um so ihre Energiepreise zu bewerten und wenn möglich auch zu optimieren. 90% der Unternehmen, die das Tool verwendet haben, verbrauchen bis zu 1 GWh Strom und 5 GWh Gas im Jahr. „Klar ist, dass sich z.B. ein Unternehmen mit einem Stromverbrauch von 500.000 kWh pro Jahr allein durch die Angebotseinholung von unterschiedlichen Anbietern, Verhandlungen und Auswahl des Bestbieters zwischen 5.000 und 10.000 Euro im Jahr, in machen Fällen sogar mehr, an Jahreskosten ersparen kann. Und wir wollen mit dem Tool dazu beitragen, dass sich die Unternehmen bewusst werden, welches Einsparungspotenzial bei einem Preisvergleich möglich ist.“, erläutert Martin Graf.

Mehr als 25 Energieberater haben sich inzwischen für die Nutzung des KMU-Energiepreis-Checks registriert und wurden eine im Tool integrierte Beraterliste aufgenommen. Für sie ist das Tool neben der praktischen Verwendung bei den Beratungen auch ein effektives Marketingmittel.

Veranstaltungen zum besseren Verständnis

Um die Unternehmen bestmöglich über die Funktionsweise und Möglichkeiten des KMU-Energiepreis-Checks zu informieren, werden in Kooperation mit den Wirtschaftskammern Österreich verschiedene Informationsveranstaltungen abgehalten. Die nächsten Veranstaltungen finden am 7. Mai in Wien bei der WKÖ und am 21. Mai bei der WK Steiermark in Graz jeweils um 14.00 Uhr statt. Anmeldungen sind direkt bei der jeweiligen Wirtschaftskammer möglich.

Und so funktioniert der KMU-Energiepreis-Check

Sondervertragskunden verhandeln im Normalfall ihre Strom- und Gaspreise mit den Energielieferanten. Da es für diese Kundengruppen keine standardisierten Preise gibt, fällt es diesen natürlich zum Teil schwer, die verschiedenen Anbieter zu vergleichen. Damit die Unternehmen ein Gefühl dafür bekommen, in welcher Bandbreite sich die Energiepreise in ihrer Branche bewegen, hat die E-Control den KMU-Energiepreis-Check entwickelt. Dieser funktioniert nach dem Prinzip „Kunden informieren Kunden“. Jeder Nutzer gibt für eine Abfrage seine Branche und den Energiepreis ein, den das Unternehmen derzeit bezahlt. Mit jeder Abfrage wird damit auch die Datenbasis für den Preisvergleich erweitert, den der Nutzer als Ergebnis erhält. „Die ersten Ergebnisse nach drei Monaten haben bestätigt, dass ein Vergleichstool für Unternehmen von großer Bedeutung ist. Wir hoffen, dass das Service weiterhin so gut genutzt wird und so den Unternehmen das Vergleichen der Energiepreise erleichtert wird.“, so Martin Graf. abschließend.

Alle Infos zum KMU-Energiepreis-Check und zu den weiteren Services der E-Control sind unter www.e-control.at zu finden. Der KMU-Energiepreis-Check kann aber auch direkt unter www.e-control.at/kmu-energiepreis-check angeklickt werden.