Konsumenten-Newsletter

This content is not available in your language. Please continue your visit on Newsletter.

Asset Publisher

null Wechselzahlen Strom und Gas: weiter auf sehr hohem Niveau

Wechselzahlen Strom und Gas: weiter auf sehr hohem Niveau

118.660 Strom- und Gaskundinnen und -kunden – sowohl Haushalte als auch Unternehmen – haben im ersten Quartal 2021 ihren Strom- oder Gaslieferanten gewechselt. Das geht aus unserer Marktstatistik hervor. Nach dem Rekordjahr von 2019 sind das die höchsten Wechselzahlen in einem ersten Quartal seit Liberalisierungsbeginn. Nachdem im vergangenen Jahr – nicht zuletzt aufgrund der beginnenden Pandemie – das Interesse am Lieferantenwechsel etwas zurückgegangen ist, nutzen die Kundinnen und Kunden jetzt wieder vermehrt die Möglichkeit, durch die Wahl eines anderen Strom- oder Gaslieferanten das Haushaltbudget einfach und schnell zu entlasten.

Den Stromanbieter wechselten von Jänner bis inklusive März 94.433 Kunden, darunter 57.198 Haushalte. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatten insgesamt 86.926 Kundinnen und Kunden einen neuen Stromlieferanten gewählt. Auffallend ist hier, dass sich vor allem mehr Unternehmen einen neuen Lieferanten gesucht haben, nämlich insgesamt 37.235. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es 26.659 Unternehmen.

Einen neuen Gaslieferanten suchten sich 24.227 Kundinnen und Kunden, darunter 21.297 Haushalte. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres ist die Zahl etwas zurückgegangen: 2020 wechselten 29.367 Haushalte und Unternehmen im ersten Quartal den Gaslieferanten. Die Wechselrate betrug bei Strom im ersten Quartal 1,5 Prozent und bei Gas 1,9 Prozent. 

Oberösterreich bleibt wechselfreudig, aber nicht alleine

Im Verhältnis zur Kundenanzahl wechselten in den ersten drei Monaten die Kärntner am häufigsten ihren Stromlieferanten mit 2,1 Prozent (8.517 Kundinnen und Kunden) Mit 2,7 Prozent wechselten – wie so oft – sowohl die Oberösterreicher (3.850 Kunden) als auch die Steirer (1.822 Kunden) ihren Gaslieferanten. Am zweithäufigsten wurde der Stromlieferant in Oberösterreich gewechselt (2,0 Prozent oder 21.481 Kunden), gefolgt von Wien mit 1,7 Prozent oder 26.549 Kundinnen und Kunden. Die Kärntner waren auch beim Gas sehr wechselfreudig, nämlich mit 2,5 Prozent (344 Kunden).

Schlusslicht bleibt auch in diesem Quartal Vorarlberg mit einer Wechselrate bei Strom von 0,4 Prozent (1.065 Kunden) und bei Gas von 0,9 Prozent (326 Kunden).

Einsparpotenzial bleibt hoch

Der Wechsel vom angestammten zum günstigsten Lieferanten ist nach wie vor hoch. Derzeit spart sich ein durchschnittlicher Haushalt einem Verbrauch von 3.500 Kilowattstunden Strom im ersten Jahr inklusive rund Neukundenrabatt 240 Euro und 125 Euro ohne Neukundenrabatt. Bei Gas beträgt die Ersparnis bei einem Durchschnittsverbrauch von 15.000 Kilowattstunden im ersten Jahr bis zu 650 Euro inklusive Neukundenrabatt und 325 Euro ohne Neukundenrabatt.

Surftipps:
Unser Tarifkalkulator für Strom und Gas: www.tarifkalkulator.at
Energielieferantenwechsel erklärt https://youtu.be/HDUQipPSu84

Die Details zu den Anbieterwechselzahlen sind auf unserer Homepage in gewohnter Weise als Excel zu finden, seit Kurzem stehen die Daten aber auch als interaktive Grafiken zur Verfügung.

Strom: www.e-control.at/statistik/e-statistik/archiv/marktstatistik/verbraucherverhalten
Gas: www.e-control.at/statistik/g-statistik/archiv/marktstatistik/verbraucherverhalten

Interaktive Charts: StromGas