Preisentwicklungen

Endverbraucherpreise in den Elektrizitäts- und Erdgasmärkten wurden bis zum Berichtsjahr 2015 einerseits von der E-Control im Rahmen der Marktstatistiken und andererseits von der Bundesanstalt Statistik Österreich im Rahmen des Preistransparenzgesetzes erhoben und publiziert. Ab dem Berichtsjahr 2016 liegt die gesamte Preisstatistik im Kompetenzbereich der E-Control.

Gleichzeitig mit dem Übergang der Erhebungskompetenz wurde die Erhebungsmethodik grundlegend geändert. Nunmehr wird nach den beiden Verbraucherkategorien „Haushalte“ und „Nicht Haushalte“ unterschieden, nicht mehr wie früher nach tariflichen Kriterien (Endverbraucher/-kunden mit Standardlastprofil einerseits und lastganggemessene Endverbraucher/-kunden andererseits). Darüber hinaus werden nunmehr alle einem Endverbraucher zugeordneten Zählpunkte zusammengefasst, im Unterschied zur früher zählpunktsbezogenen Erhebung. Dadurch kommt es insbesondere zu Verschiebungen der Zählpunkte von den sonstigen Kleinkunden hin zur mittleren Industrie und von unterbrechbaren Zählpunkten hin zu den Haushalten.

Um Doppelerhebungen zu vermeiden, werden nunmehr die Preiserhebungen für die beiden Verbraucherkategorien „Haushalte“ und „Nicht Haushalte“ von der E-Control durchgeführt und publiziert. Die bisher im Rahmen einer freiwilligen Stichprobenerhebung ermittelten Preisindikatoren bei Industriekunden entfallen somit ab dem Berichtsjahr 2017.

Bei Verwendung von Datenmaterial wird um Quellenangabe ersucht.

 

Preisentwicklung Haushalte – halbjährliche Aktualisierung (0,1 MB)

  • Tabellarische Darstellung der Entwicklung ab 2016

Weitere Informationen zu Haushalts- und Kleinkundenpreisen finden Sie hier.


 

Preisentwicklung Nicht Haushalte – halbjährliche Aktualisierung (0,1 MB)

  • Tabellarische Darstellung der Entwicklung ab 2016

 

Anmerkung: Aufgrund der in der Vergangenheit unterschiedlichen Methodiken bei den Preisstatistiken können derzeit keine Zeitreihen zur Verfügung gestellt werden. Es wird in diesem Zusammenhang auf die Publikationen von Eurostat verwiesen.