Speicherbewirtschaftung

Die monatliche Speicherbewirtschaftung sowie die Speicherstände stellen wichtige Marktinformationen dar und dienen der Darstellung der energiewirtschaftlichen Rahmenbedingungen.

Die Angaben betreffen alle auf österreichischem Bundesgebiet befindlichen Speicheranlagen, unabhängig davon, ob die darin gespeicherten Mengen für die inländische Bedarfsdeckung oder für andere Zwecke vorgesehen sind. Rechte österreichischer Unternehmen an Speicheranlagen im Ausland sind hier nicht berücksichtigt.

Änderungen bei der Speicherbilanz: Entsprechend internationalen Gepflogenheiten werden für die Speicherbilanz, und hier vor allem zur Ermittlung der Speicherinhalte, nur die physikalische Speicherbewegung (Einpressung bzw. Entnahme) berücksichtigt. Da insbesondere bei neuen Speicheranlagen nicht nur Arbeits- sondern auch Kissengas eingepresst wird, kann es zu Unterschieden zwischen dem bilanziell ermittelten und dem tatsächlich zur Verfügung stehenden Speicherinhalt kommen. Aus diesem Grund wird nunmehr eine zusätzliche Position „Sonstige Veränderungen“ ausgewiesen, die lediglich der richtigen Ermittlung des Speicherinhalts dient, nicht jedoch in der Mengenbilanz wirksam wird.

Bei Verwendung von Datenmaterial wird um Quellenangabe ersucht.

 

Berichtsjahr 2016

 

Berichtsjahr 2015

 

Monatliche Speicherbewirtschaftung (0,1 MB)

  • Monatliche Einspeicherung und Entnahme sowie Speicherinhalte zum Monatsletzten


Berichtsjahr 2014

 

Monatliche Speicherbewirtschaftung (0,1 MB)

  • Monatliche Einspeicherung und Entnahme sowie Speicherinhalte zum Monatsletzten