Konsumenten-Newsletter

Konsumenten-Newsletter

 

Aktuelles und Informatives für Energieinteressierte

angle-left Aktuelles vom österreichischen Strom- und Gasmarkt

Aktuelles vom österreichischen Strom- und Gasmarkt

Am österreichischen Strommarkt sind derzeit 152 Stromlieferanten tätig, die rund fünf Millionen Haushalte, Gewerbebetriebe und sonstige Kleinkundinnen und -kunden beliefern. Zur besseren Marktpositionierung und um eine breitere Produktpalette anzubieten, verfügen 11 dieser Lieferanten über eine oder mehrere Marken. Kundinnen und Kunden in Wien können aus einem Angebot von 145 Produkten wählen, die bislang höchste Zahl seit Beginn der Marktliberalisierung. 

Insgesamt 49 Gaslieferanten beliefern 1,3 Millionen Haushalts- und Kleinkunden. Am Gasmarkt verfügen sieben Lieferanten über eine oder mehrere Marken. In Wien können Kundinnen und Kunden aus insgesamt 124 Angeboten wählen, im Marktgebiet West sind einige Gaslieferanten weniger aktiv, das Angebot beläuft sich aber auch hier auf rund 105 Produkte. 

Die Großhandelspreise für Strom und Gas sind seit Beginn der Corona Krise zwar nach unten gegangen, die Preissenkungen wurden allerdings bisher weitgehend nicht an Haushaltskundinnen und -kunden weitergegeben. Im Jahr 2020 haben zwar einige Unternehmen ihre Strompreise erhöht, aber nur in sehr geringem Ausmaß.

Deutlich günstiger haben sich die Preise für Kundinnen und Kunden von indexbasierten Produkten bei regionalen und nicht regionalen Lieferanten entwickelt. Die Preise für Floater sind sowohl für Strom- als auch für Gasprodukte gesunken und sind zurzeit deutlich günstiger als herkömmliche Produkte. Lediglich bei den Gasfloatern ist seit Anfang Oktober wieder ein leichter Aufwärtstrend erkennbar. 

Derzeit spart sich ein durchschnittlicher Haushalt bei einem Wechsel vom angestammten Lieferanten zum günstigsten Stromlieferanten zwischen 208 und 272 Euro inklusive Wechselrabatten, bei Gas liegt die Ersparnis zwischen 178 und 351 Euro. Somit hat sich das Einsparpotenzial im Oktober erhöht.