Neue Transaprenzregeln für Gas-Fernleitungsnetze

Die Europäische Kommission hat per 10 November 2010 eine Abänderung des Kapitels 3 des Anhanges der Verordnung (EG) Nr. 715/2009 des Europäischen Parlaments und des Rates über die Bedingungen für den Zugang zu den Erdgasfernleitungsnetzen (Transparenz Richtlinien) beschlossen.

Verordnungen der Europäischen Gemeinschaft sind direkt anwendbar und müssen nicht in nationales Recht umgewandelt werden. Die neuen Transparenz Richtlinien gelten ab dem 3. März 2011 und es ist keine weitere Übergangsfrist vorgesehen. Von diesen neuen Anforderungen betroffen sind die Gas-Fernleitungsnetzbetreiber.

Kernpunkte der neuen verbindlichen Anforderungen sind die Veröffentlichung von Daten in Bezug auf die Kapazitätsauslastung und Buchungssituation nahezu in Echtzeit sowie, dass eine elektronische Weiterverarbeitung der Daten möglich sein muss. Veröffentlichungen müssen in der Amtssprache wie auch in Englisch erfolgen.

Diese erweiterten Vorschriften stellen einen wichtigen Schritt in Richtung Europäischer Gasbinnenmarkt dar und werden daher von Seiten der E-Control begrüßt.