World Forum on Energy Regulation IV (WFER) in Athen

Weltweite Regulatorenkonferenz in Athen berät über energiewirtschaftliche Weichenstellungen für die Zukunft.

E-Control Geschäftsführer DI Walter Boltz spricht beim WFER IV in Athen
Abb 1: DI Walter Boltz spricht beim WFER IV in Athen
Vom 19. bis zum 21. Oktzober fand in Athen das World Forum on Energy Regulation ( WFER IV ) statt, bei welchem auch die E-Control im Rahmen des Verbands der europäischen Regulierungsbehörden ( CEER ) vertreten war. „In diesen drei Tagen sind rund 300 Regulatoren aus aller Welt zusammengekommen, um wesentliche Entwicklungen im Energiebereich zu diskutieren und voranzutreiben. Ganz oben auf unserer Agenda standen Versorgungssicherheit, Regulierung und Klimawandel, Wettbewerbsfähigkeit - freier Zugang zum Markt und die Unabhängigkeit der Regulierungsbehörden.“, so Walter Boltz zu den Inhalten des WFER, das heuer zum vierten Mal stattfand.

Neben Top-Referenten aus dem Regulierungsbereich war auch die Europäische Kommission unter anderen mit dem für Energie zuständigen Kommissar Andris Piebalgs und der Kommissarin für Verbraucherschutz, Meglena Kuneva, vertreten. Rund 1000 Teilnehmer verfolgten die Diskussionen rund um die verschiedenen Aspekte der Energiepolitik.

Gründung der International Confederation of Energy Regulators (ICER)

Diskussionspanel beim WFER IV in Athen
Abb 2: Podiumsdiskussion beim World Forum on Energiy Regulation in Athen
ICER beschäftigt sich dazu mit einem weiten Spektrum an sozialen, ökonomischen, ökologischen und wettbewerbsrelevanten Inhalten, um einen wertvollen Beitrag zu einer sinnvollen und nachhaltigen Weiterentwicklung unseres Lebensraums zu leisten.

Das erste Zeichen, das ICER gesetzt hat, ist eine Erklärung der Regulatoren zum Klimawandel in Hinblick auf die Weltklimakonferenz in Kopenhagen im Dezember 2009.

Weiterführende Unterlagen und Informationen