Akteure auf dem österreichischen Strom- und Gasmarkt

Lieferanten

Die Strom bzw. Gaslieferanten stehen im Wettbewerb zueinander. Das heißt, dass jeder Kunde sich aussuchen kann, von wem er beliefert werden möchte. Die Stromlieferanten beschaffen für Ihre Kunden die elektrische Energie für deren Versorgung. Derzeit gibt es über 130 Stromlieferanten in Österreich. Einige Lieferanten bieten ihr Produkt österreichweit an, andere treten nur lokal als Anbieter auf.

Die Gaslieferanten müssen Ihre Kunden mit Gas versorgen. In Österreich wird Erdgas größtenteils aus dem Ausland importiert, ein Fünftel des in Österreich verbrauchten Gases stammt aus heimischer Produktion. Derzeit gibt es über 30 Gaslieferanten, die zum Teil ihr Gas nur lokal anbieten oder auch in mehreren Bundesländern als Mitbewerber auftreten.

Netzbetreiber

Netzbetreiber sind verantwortlich für die Errichtung, den Ausbau, die Instandhaltung und Betrieb des Strom- bzw. Gasnetzes, also der Leitungen, über die die Kunden mit elektrischer Energie versorgt werden. Dazu gehören sowohl Übertragungsnetze, als auch weit verzweigte Verteilernetze in Städten und am Land. Ein Netzbetreiber verfügt über ein festgelegtes Netzgebiet. Das heißt, der Wohnort eines jeden Kunden bestimmt, wer der zuständige Netzbetreiber ist. Auch bei einem Wechsel des Energielieferanten bleibt also der Netzbetreiber immer derselbe.

Konsumenten

Die Konsumenten beziehen Strom bzw. Gas und zahlen dafür den Energiepreis an die Lieferanten und den Netztarif an die Netzbetreiber. Die Haushaltskunden sind die größte Gruppe der Endverbraucher, bezogen auf ihre Zahl. Natürlich gibt es neben den Haushaltskunden auch noch andere wichtige Endverbraucher wie Gewerbebetriebe und große Industriekunden. Nahezu jeder österreichische Haushalt ist mit Strom versorgt, es gibt ca. 3,5 Mio. Stromendkunden in Österreich. Im Bereich Gas gibt es in Österreich rund 1,3 Mio. Endkunden.