Klima und energiepolitische Zielsetzungen

Das Thema Ökostrom steht im engen Zusammenhang mit Schlagworten wie Klimaschutz, nachhaltige Energieversorgung, Ressourcenschutz, etc. Erneuerbare Technologien werden in Österreich nachhaltig gefördert , um einen Beitrag zu einer Vielzahl von energie- und klimapolitischen Zielsetzungen zu liefern. Die folgenden Ausführungen geben einen Überblick darüber, welche energie- und klimapolitischen Rahmenbedingungen relevant sind.

Klima- und Energiepolitik allgemein

Auf europäischer Ebene werden eine ganze Reihe von energie-, umwelt- und energiepolitischen Zielsetzungen verfolgt. Diese Aktivitäten beruhen auf folgenden thematischen Eckpfeilern:

  • Klimaschutz
  • Umweltschutz
  • Nachhaltiger Umgang mit Ressourcen
  • Verringerung der energetischen Abhängigkeit vom Ausland
  • Energieversorgungssicherheit

Dementsprechend wurden eine ganze Reihe von Rahmenbedingungen und Regelwerken geschaffen, um langfristig die eben genannten Punkte zu verwirklichen. Dazu zählen ganz allgemein:

  • Reduktion der Treibhausgasemissionen
  • Verringerung der Energienachfrage
  • Steigerung der Effizienz beim Energieeinsatz
  • Erhöhung des Anteils der erneuerbaren Energien
  • Ausbau und Nutzung von alternativen Energietechnologien

Die energie- und klimapolitischen Zielsetzungen betreffen in weiterer Folge alle Gruppen der Gesellschaft und des Wirtschaftslebens, wie Haushalte, kleines und mittleres produzierendes Gewerbe, Industrie, Öffentliche und private Dienstleistungen und die Landwirtschaft.

Konkrete und verbindliche Rahmenbedingungen in der EU

  • COP21, Abkommen von Paris
  • Endenergieeffizienz-Richtlinie
  • Erneuerbaren-Richtlinie

Diese Vorgaben enthalten konkrete Rahmenbedingungen und Zielsetzungen für die einzelnen Mitgliedstaaten. Weiters werden diese konkreten Vorgaben von zusätzlichen europaweiten Richtlinien begleitet bzw. ergänzt, die im Wesentlichen Teil der konkreten Umsetzung der Gesamtziele sind und in vielerlei Hinsicht für Normen und Standards für diverse Produkte und Dienstleistungen sorgen. Dazu zählen beispielsweise:

  • Gebäuderichtlinie (Normen und Standards für die Errichtung von Gebäuden bzw. Gebäudekomponenten)
  • Eco-Design-Richtlinie (Normen und Standards für Geräte und energetische Anwendungen – von Kühlschränken über Beleuchtung bis hin zu Standmotoren in der Industrie)
  • KWK-Richtlinie (Ziele und Rahmenbedingungen für den Ausbau von KWK-Technologien)
  • Emissionshandelsgesetz (Regelwerk für den europaweiten Handel mit CO2-Zertifikaten)