Freier Strom- und Gasmarkt in Österreich

Der Strommarkt in Österreich wurde im Jahr 2001 vollständig liberalisiert, beim Gasmarkt wurde im Jahr darauf nachgezogen. Das bedeutet für Sie als Kunde, dass Sie sich frei aussuchen können, von welchem Lieferanten Sie beliefert werden möchten. Damit stehen die Strom- und Gasanbieter im Wettbewerb zueinander.

Der Preis für die elektrische Energie und für Erdgas wird von den Lieferanten festgesetzt. Konsumenten können daher zwischen unterschiedlichen Anbietern und unterschiedlichen Preisen auswählen. Jeder kann sich aktiv nach den günstigsten Angeboten umsehen und einen anderen Lieferanten auswählen.

Die Strom- und Gasnetze unterliegen dagegen der Aufsicht der E-Control. Sie haben Monopolstellung und stehen damit nicht im Wettbewerb zueinander.

Das bedeutet für Sie als Kunden, dass der Netzbetreiber, unabhängig davon, wer Sie mit Strom bzw Gas beliefert, immer derselbe bleibt und der für den Anschluss, die Instandhaltung des Netzes und die Zählerablesung verantwortlich ist. Der Netzbetreiber erhält behördlich festgelegte Netznutzungstarife, die auf der Strom- bzw. Gasrechnung getrennt ausgewiesen sind.