Konsumenten Newsletter Ausgabe 3/2015

null E-Control online reloaded

In eigener Sache: E-Control online

Unsere Website wurde in einem aufwändigen Projekt umfassend erneuert und ist seit dem Sommer noch benutzerfreundlicher. Immer mehr Zugriffe erfolgen heute über mobile Geräte und mit unserer erneuerten Website tragen wir den geänderten Bedürfnissen der Konsumentinnen und Konsumenten Rechnung. Alle Inhalte sind nun auch beim Besuch mittels Smartphones und Tablets optimal abrufbar.

Alle Informationen der E-Control jetzt auch mobil immer zur Hand!

Alle Informationen der E-Control jetzt auch mobil immer zur Hand! vergrößern

Unsere erste Website ging 2001, dem Gründungsjahr der E-Control, online. Seither wurden Inhalt und Layout des Webauftritts mehrfach überarbeitet. Nun wurde die Website neben dem Layout auch technisch auf den neuesten Stand gebracht. Bei dem Facelift standen die Wünsche der Homepagenutzer im Vordergrund. Unser Internetauftritt ist übersichtlich und einfach zu bedienen und informiert umfassend über Energiethemen.

Twitter und Facebook sind auch dabei

Auch unsere bestehenden Twitter- und Facebookauftritte sind nun direkt in die Website integriert und die Plattformen so besser miteinander verzahnt. 2014 wurde unsere Homepage knapp 1,1-Millionen-mal aufgerufen. Mehr als 500.000-mal informierten sich Konsumenten mit unserem Tarifkalkulator über ihren günstigsten Strom- und Gaslieferanten

Zunehmend beliebt: Frag doch die E-Control

Abb. 2: Die neue Website "Frag doch die E-Control".

Was Sie bewegt. Auf "Frag doch die E-Control". vergrößern

Unsere Website "Frag doch die E-Control" ist seit April online. Auf http://frag.e-control.at können Konsumenten Fragen zum Wechsel des Strom- oder Gasanbieters, zur Senkung der Energiekosten oder ganz allgemein zu den Themen Strom, Gas und Ökoenergie posten. Nachfolgend werden die Fragen von unseren Energieexperten beantwortet und die Antworten auf der „Story-Wall“ gepostet – so können auch weitere Besucher der Seite von den Informationen profitieren.

Fragen und Antworten können einfach mit einem Klick, zum Beispiel auf facebook, Twitter oder per E-Mail mit Freunden und Bekannten geteilt werden. Eingebracht werden können die Fragen übrigens nicht nur über die Website, sondern auch via Twitter und Instagram – sie müssen dann einfach mit dem Hashtag #fragecontrol versehen werden.

Auf welchem Weg auch immer, wir freuen uns auf Ihre Fragen!