Twinning

E-Control-Twinningprojekte

Unter Einbindung von Experten der EXAA sowie der deutschen und der lettischen Regulierungsbehörden implementierte die E-Control ein knapp zweijähriges Twinningprojekt in Georgien zum Thema Anreiz- und Qualitätsregulierung mit der georgischen Energieregulierungsbehörde GNERC.

2013 schloss die E-Control die Umsetzungsphase eines Twinningprojektes in Kroatien ab, für das sie Ende September 2011 den Zuschlag erhielt und dessen Implementierungszeitraum von August 2012 bis August 2013 reichte. In diesem Projekt arbeitete die E-Control auf österreichischer Seite mit der Energieagentur, dem Wirtschaftsministerium und der EXAA zusammen, um auf kroatischer Seite das dortige Energieministerium und einige eingebundene Stakeholder zu unterstützen.

Diese Projekte folgen dem erfolgreichen Abschluss eines Twinningprojektes mit der mazedonischen Regulierungsbehörde ERC . Bei der Schlusskonferenz des Projektes im April 2011 zeigten sich alle Beteiligten von Seiten der mazedonischen und österreichischen Partner sowie der Europäischen Union überaus zufrieden mit den Ergebnissen und betonten die Langzeitwirkung des Projektes. Auch in einer Überprüfungsmission Anfgang 2012 wurde der nachhaltige Effekt des Projektes noch einmal bestätigt.

Zu Beginn ihrer Twinningaktivitäten beteiligte sich die E-Control von 2007 bis 2009 an einem Projekt mit der ukrainischen Regulierungsbehörde NERC . Über zwei Jahre hinweg wurde hier gemeinsam mit der tschechischen Behörde ERÚ und unter der Leitung der italienischen Partner in sechs Arbeitspaketen an der Annäherung der ukrainischen Energiegesetzgebung an europäische Standards gearbeitet.