Häufige Fragen & Antworten für Gewerbetreibende

angle-left Was ist ein Standardlastprofil?

Was ist ein Standardlastprofil?

Das Lastprofil beschreibt das Abnahmeverhalten eines Verbrauchers. Es zeigt also an, zu welchen Zeiten mehr bzw. weniger Strom verbraucht wird. Wenn der Kunde über die notwendigen technischen Messeinrichtungen verfügt, kann der Netzbetreiber ein genaues Profil ermitteln.

In einem Standardlastprofil werden kleinere Verbraucher zu bestimmten Gruppen zusammengefasst, da Messgeräte, die das Lastverhalten aufzeichnen können, üblicherweise teurer sind als reine Verbrauchszähler. Für das typische Verhalten in der Gruppe wird ein Lastprofil als Standard erstellt, das dann auf alle Verbraucher, die solch einem Standardlastprofil zugeordnet sind, angewendet wird.

Das tatsächliche Lastverhalten des Kunden spielt dann beim Netzzugang, aber auch bei der Festlegung des Energiepreises keine weitere Rolle. Lediglich der Stromverbrauch selbst wird kumulativ gemessen und abgerechnet.

Die Zuweisung eines Standardlastprofils erfolgt durch den Netzbetreiber. Gemäß Kapitel 6 der sonstigen Marktregeln werden in Österreich die VDEW-Lastprofile (Verband der Elekrtizitätswirtschaft e.V. Deutschland) verwendet.