Asset Publisher

angle-left E-Control: Versorgungssicherheit der heimischen Gasnetze weiterhin auf höchstem Niveau

E-Control: Versorgungssicherheit der heimischen Gasnetze weiterhin auf höchstem Niveau

Österreichische Gaskunden im vergangenen Jahr durchschnittlich weniger als eineinhalb Minuten ohne Gas – geringster Wert seit 2013

Wien (2. Jänner 2019) – Die Versorgungssicherheit der heimischen Gasnetze war auch im vergangenen Jahr auf höchstem Niveau. Insgesamt waren im Jahr 2017 die österreichischen Gaskundinnen und -kunden im Schnitt lediglich 1 Minute und 16 Sekunden von ungeplanten Versorgungsunterbrechungen betroffen. Das geht aus dem aktuell veröffentlichten Monitoringbericht zur Gasnetzdienstleistungsqualität der Energieregulierungsbehörde E-Control, hervor.

„Die heimischen Gaskunden können sich somit auf eine äußerst zuverlässige Versorgung mit Erdgas verlassen. Der eben veröffentliche Wert ist der niedrigste und somit das bisher beste Ergebnis seit Beginn der Erhebung vor fünf Jahren.“, freut sich der Vorstand der E-Control, Andreas Eigenbauer.

Nicht berücksichtigt werden bei diesen Zahlen die geplanten Unterbrechungen, die den Kundinnen und Kunden im Vorhinein angekündigt werden, wie beispielsweise Instandhaltungsarbeiten.

Unterbrechungen betreffen nur wenige Kunden

Auch 2017 hat es nur wenige Kundinnen und Kunden gegeben, die überhaupt von einer ungeplanten Gasversorgungsunterbrechung betroffen waren. „Lediglich 0,36 Prozent aller österreichischen Gaskunden waren ungeplant ohne Gas. Damit hat es in etwa gleich wenig Betroffene gegeben, wie im Jahr davor. Im Vergleich zu 2013 bedeutet dies einen Rückgang um rund 36 Prozent.“, erläutert der Vorstand der E-Control, Wolfgang Urbantschitsch.

Durchschnittliche Dauer der Gasausfälle in Minuten (Berechnung nach SAIDI). Quelle: E-Control.

Durchschnittliche Dauer der Gasausfälle in Minuten (Berechnung nach SAIDI). Quelle: E-Control. vergrößern

 

Der vollständige Bericht kann hier abgerufen werden.