Presseaussendungen 2020

null E-Control weiterhin für Strom- und Gaskunden erreichbar

E-Control weiterhin für Strom- und Gaskunden erreichbar

Hotline und Streitschlichtung aktiv, Fragen auch über soziale Medien möglich 

Wien (17. März 2020) – Die E-Control ist auch in diesen schwierigen Zeiten für die heimischen Strom- und Gaskundinnen und -kunden erreichbar. „Gerade wenn die Menschen jetzt zu Hause sind und die Gelegenheit nutzen, um Liegengebliebenes aufzuarbeiten – beispielsweise die letzten Strom- oder Gasrechnungen – kann es sein, dass Fragen auftauchen, um die man sich im normalen Alltag gar nicht gekümmert hätte. Für diese, wie natürlich für alle sonstigen Fragen rund um Strom oder Gas stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der E-Control weiterhin zur Verfügung und auch unsere Schlichtungsstelle ist wie gewohnt für alle Probleme zu erreichen. Und natürlich können sich die Konsumentinnen und Konsumenten auch mit allen Strom- und Gasthemen, die im Zusammenhang mit der jetzigen Ausnahmesituation auftreten, an uns wenden. “, betonen die Vorstände der E-Control, Wolfgang Urbantschitsch und Andreas Eigenbauer. 

Ein solches, häufig liegengelassenes Thema, könnte beispielsweise die Möglichkeit der Befreiung von den Ökostromförderkosten für finanziell schwächere Haushalte sein. Diese steht allen GIS-befreiten Haushalten zu und ist über ein Formular bei der GIS sehr einfach zusätzlich zu beantragen. Ein Durchschnittshaushalt spart sich derzeit dadurch rund 90 EUR im Jahr. Alle Informationen unter https://www.e-control.at/konsumenten/rechnung/befreiung-von-oekostromfoerderkosten  

Viele Kontaktmöglichkeiten zur E-Control
Für Fragen zu Strom oder Gas können Konsumentinnen und und Konsumenten weiterhin die bewährte Energie-Hotline der E-Control unter der Nummer 0810102554 anrufen. Bei Problemen mit dem Strom- oder Gasunternehmen steht die Schlichtungsstelle der E-Control telefonisch unter 24724-444 zur Verfügung. Per E-Mail kann die E-Control unter hotline@e-control.at oder schlichtungsstelle@e-control.at  kontaktiert werden.Auch in den Sozialen Medien auf Facebook und Twitter ist die E-Control erreichbar. Viel Wissenswertes gibt es auch auf frag.e-control.at.