Die Module der Gas-Akademie

Die Module der Gas-Akademie

Die Module sind jeweils auf einen halben Tag ausgelegt und können einzeln oder beliebig kombiniert gebucht werden. Für den Abschluss mit Prüfung ist die Belegung der Module A bis C Voraussetzung. Nachfolgend die Details zu den angebotenen Modulen:

Modul A – Gasmarkt Österreich

Die Teilnehmer dieses Moduls erhalten einen Einblick in das Zusammenspiel der einzelnen Marktteilnehmer und deren Aufgaben. Dabei wird nicht nur auf das aktuelle Marktmodell eingegangen, sondern auch ein Ausblick auf die Funktionsweise und Herausforderungen des neuen Marktmodells ab Jänner 2013 gegeben. Statistische Daten werden überblicksmäßig dargestellt, damit die Teilnehmer ein Gefühl für die Größe des nationalen sowie internationalen Gasmarktes entwickeln können. Abgerundet wird dieses Modul mit einem Querschnitt durch die Aufgabengebiete der regulierungsrelevanten Behörden sowie durch die rechtlichen Grundlagen sowohl auf nationaler (Gaswirtschaftsgesetz, Marktregeln) als auch auf europäischer (Bestimmungen der EU Verordnung und der EU Richtlinie) Ebene.

Hinweis : Modul B wird zusätzlich auf jeden Fall empfohlen

Programm Modul A

  • Grundlagen - Statistische Eckpunkte
  • Marktmodell (Bilanzgruppenmodell, Marktteilnehmer, Beziehungsgeflecht, Ausblick)
  • Aufgaben der Behörden (E-Control, BMWFJ, Regulierungskommission)
  • Rechtliche Grundlagen im Gasbereich (National, Europäische Ebene)

Modul B – Gashandel & Netzzugang (Vorraussetzung Modul A)

In diesem Modul erfahren die Teilnehmer die Voraussetzung für die Zulassung als Bilanzgruppenverantwortlicher, sowie eine Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile einer eigenen Bilanzgruppe vs einer Bilanzgruppenmitgliedschaft. Auch die Funktionsweise des Ausgleichsenergie-Marktes, wird anhand von realen Zahlen näher erläutert. Sämtliche Bestimmungen zum Import von Erdgas in die Regelzone und die Erfordernisse für den Erdgashandel werden kompakt und strukturiert von den Referenten durchgenommen. Ein breites Spektrum an Netzthemen (Kapazitätsmanagement, Langfristplanung, Netzzugang) sowie die wesentlichsten Informationen zum österreichischen Speichermarkt komplettieren dieses Modul. Der theoretische Teil wird dabei jeweils durch Praxisvorträge der Gastreferenten vom Betreiber der Handelsplattform CEGH und dem Regelzonenführer AGGM abgerundet.

Programm Modul B

  • Anzeige als Erdgashändler und Zulassung zum Bilanzgruppenverantwortlichen
  • Ausgleichsenergie-Markt
  • Erdgasimporte und Handel, Aufgaben Central European Gas Hub (CEGH)
  • Kapazitätsmanagement, Netzzugang im Verteilernetz und Langfristplanung, Aufgaben Austrian Gas Grid Management (AGGM)
  • Speicher

Modul C – Endkundenversorgung

Modul C umfasst sämtliche Informationen rund um die Endkundenversorgung und richtet sich vor allem an die Mitarbeiter von Lieferanten bzw. von potentiellen Markteinsteigern, zur Wissensbildung über Prozessabläufe, Fristen und operative Abwicklungsmodalitäten.

Programm Modul C

  • Tarifkalkulator-Schulung und Endkundenpreise
  • Industriepreiserhebung
  • Rechnungslegung
  • Lieferantenwechsel
  • Allgemeine Lieferbedingungen

Modul D – Flexibles Modul

Dieses Modul kann nur von Gruppen ab 10 Personen gebucht werden und geht auf die von den Teilnehmern gewünschten Themen ein (sofern nicht bereits durch die Module A bis C abgedeckt). Anfragen hierzu ausschließlich per Mail an gasakademie@e-control.at . Bitte beachten Sie, dass die Vorbereitung dieses Moduls einer gewissen Vorlaufzeit bedarf.

Zurück zur Übersicht Weiter zur Anmeldung