Aktuelles und Informatives für Energieinteressierte

null Erdgasautos - die unterschätzte Alternative

Erdgasautos - die unterschätzte Alternative

 

Größter Vorteil Umweltfreundlichkeit

Der größte Vorteil von Erdgas als Kraftstoff ist seine Umweltfreundlichkeit. Durch den Einsatz von Erdgasfahrzeugen im Vergleich zu benzin- und dieselbetriebenen Autos könnten Treibhausgase, allen voran CO2, um mehr als 20 Prozent reduziert werden. Mischt man Biomethan bei, so reduziert sich die Treibhausgasemission sogar um bis zu 100 Prozent (bei 100 Prozent Biomethan) - damit wäre also klimaneutrales Fahren mit Erdgasfahrzeugen möglich. Außerdem sollte man gerade in städtischen Gebieten nicht nur auf die Reduktion der Treibhausgase, sondern auch auf die Vermeidung von Feinstaubemissionen achten. Dieselmotoren emittieren nicht nur Feinstaub, sondern auch Ultra-Feinstaub, dieser gelangt noch leichter in den menschlichen Organismus und ist damit potentiell sogar schädlicher als Feinstaub. Erdgasbetriebene Fahrzeuge hingegen emittieren so gut wie keinen Feinstaub (bis zu minus 99 Prozent im Vergleich zu Benzin und Diesel) und sind daher eine sinnvolle, schnell verfügbare und, aufgrund der erzielbaren Reichweiten, alltagstaugliche Alternative.


Da 1 kg CNG (= „compressed natural gas“) einem Energieinhalt von 1,5 l Benzin entspricht, wird der Kraftstoff auch effizienter verbraucht. Erdgasfahrzeuge fahren zudem geräuschärmer – da der Druckanstieg in der Brennkammer von Erdgasmotoren nicht so stark ist, laufen sie im Vergleich zu Benzin- und Dieselmotoren leiser.

Erdgasauto im Betrieb deutlich günstiger

Hinsichtlich der Anschaffungskosten bewegt sich ein Erdgas- bzw. CNG-PKW im Bereich von Dieselfahrzeugen, allerdings ist er im Betrieb deutlich günstiger. Einerseits fährt man mit gleichem Tankwert mit einem CNG-Fahrzeug deutlich weiter und andererseits ist CNG an der Tankstelle in der Regel auch günstiger. Zum Preisvergleich und zur Suche der nächstgelegenen CNG-Tankstelle können sie den Spritpreisrechner der E-Control verwenden (http://www.spritpreisrechner.at/neu/). Eine aktuelle Liste der verfügbaren Erdgasfahrzeuge (sowohl PKW als auch Transporter) finden Sie unter https://www.ngva.eu/ng-vehicle-catalogue.

Erdgasautos sind sicher

Wie durchgeführte Crash-Tests beweisen, sind Erdgasfahrzeuge mindestens gleich sicher wie benzin-/dieselbetriebene Fahrzeuge. Erdgas entzündet sich zudem erst bei einer höheren Temperatur als Benzin, nämlich bei 600°C (Benzin bereits bei 360°C). Bei Brand besteht grundsätzlich keine Explosionsgefahr, da die verbauten Ventile im Brandfall das kontrollierte und langsame Ausströmen des Gases regeln. Auch kann an der Tankstelle der Tankvorgang erst gestartet werden, wenn alle Anschlüsse dicht sind. Ein weiterer Vorzug der Verwendung von Erdgas als Treibstoff ist, dass zur Belieferung von Tankstellen das bestehende Gasverteilernetz genutzt werden kann und es bereits jetzt rund 175 öffentliche Erdgas- bzw. CNG-Tankstellen (fünf davon mit Biomethan) gibt. Bei entsprechender Nachfrage nach Erdgas als Treibstoff könnte hier rasch ausgebaut werden.

Webinar "Erdgas im Mobilitätsbereich - die unterschätzte Alternative"

Am 20. Juni fand das Webinar "Erdgas im Mobilitätsbereich - die unterschätzte Alternative" mit Mag. Bernhard Painz, Leiter der Abteilung Gas, statt. Die Präsentationsunterlage des Webinars finden Sie unter http://www.e-control.at/e-control-webinare

Weiterführende Informationen zum Thema Erdgasmobilität