Bestellung der Schlichter

Unabhängigkeit und Bestellung der Schlichter

Das AStG sieht vor, dass mit der Streitbeilegung eine natürliche Person bzw. auch ein Kollegialorgan betraut werden kann. Der Vorstand der E-Control hat sich für die Ernennung einer natürlichen Personen als Schlichterin im Sinne des Gesetzes entschieden. Die Schlichterin muss in ihren Entscheidungen unparteiisch und unabhängig sein, weswegen die bestellte Schlichterin, bzw. deren Stellvertreter, in Ausübung ihrer Tätigkeiten nach dem AStG auch an keine Weisungen des Vorstands der E-Control gebunden sein dürfen. Die Bestellung hat auf mindestens drei Jahre zu erfolgen und die Abberufung kann nur aus den im Gesetz genannten Gründen erfolgen, wie z.B. dem Vorliegen von Tatsachen, die eine unabhängige und unparteiische Ausübung nicht mehr erwarten lassen. Eine vorübergehende Verhinderung der Ausübung der Tätigkeit ist noch kein Grund für eine Abberufung.

Bisherige Leiterin der Schlichtungsstelle als unabhängige Schlichterin bestellt

Mag. Gabriele Guggenberger

Mag. Gabriele Guggenberger vergrößern

Die Leiterin der Schlichtungsstelle, Frau Mag. Gabriele Guggenberger, wurde vom Vorstand der E-Control als Schlichterin im Sinne des AStG ab 9.1.2016 für einen Zeitraum von drei Jahren ernannt. Frau Mag. Guggenberger ist Juristin und bereits seit 2001 Mitarbeiterin der E-Control. Bis 2007 war sie in der Tarifabteilung für Kostenprüfungsverfahren zuständig. Seit 1.1.2008 leitet sie die Schlichtungsstelle der E-Control.

Schlichter für Netzanschluss- und Netzerweiterungsfragen

Dr. Johannes Mrázek

Dr. Johannes Mrázek vergrößern

Dr. Johannes Mrázek ist seit 2001 bei der E-Control und war davor als Rechtsanwalt tätig. Er führt seit ungefähr 10 Jahren die Schlichtungsverfahren betreffend Netzanschluss und Netzerweiterung und wurde mit 20. September 2016 als Schlichter für diesen Themenbereich bestellt.